Welche Schraubengröße zur Befestigung Kennzeichen bzw. Kennzeichenhalter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Schraubengröße zur Befestigung Kennzeichen bzw. Kennzeichenhalter?

      Servus,

      habe in der Suche nichts gefunden.

      Meine GS steht im Winterquartier, das weiter weg ist und ich nicht mal eben schnell nachschauen kann ;rotwerd; . Im ETK bin ich irgendwie auch nicht fündig geworden ;nachdenk; .

      Ich lasse meine GS diese Woche zu. Das Kennzeichen wird per Kennzeichenhalter montiert. Jetzt fehlen mir natürlich die drei Schrauben zum befestigen des Kennzeichenhalters.

      Weiß jemand welche Größe und Länge benötigt wird?

      Danke und Gruß
      Gruß vom Bodensee

      Stephan
    • Also das Kennzeichen ist 1mm dick, der Halter max. 10mm.
      Also M6x20 oder 25 reichen.
      Grüsse Markus
      -----------------------------------
      Keine BMW zu fahren heisst seine angelernten Fähigkeiten als Hobbymechaniker zu verlieren.
      -----------------------------------
      Guckst Du: www.markus-simon.eu
    • StephanBodensee schrieb:

      @dem Rest

      danke für die konstruktiven Antworten
      Zum Glück gehör ich nicht zu dem Rest, meine Antwort hätte Dir nicht gefallen und mir ne Ermahnung oder Verweis vom Forenbetreiber eingebracht.

      Ich glaubs nicht ... welche Schrauben fürs Nummernschild !
      [Blockierte Grafik: http://www.s1000rr.de/forum/images/smilies/plemplem.gif]
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Hansemann schrieb:

      StephanBodensee schrieb:

      @dem Rest

      danke für die konstruktiven Antworten
      Zum Glück gehör ich nicht zu dem Rest, meine Antwort hätte Dir nicht gefallen und mir ne Ermahnung oder Verweis vom Forenbetreiber eingebracht.
      Ich glaubs nicht ... welche Schrauben fürs Nummernschild !
      [Blockierte Grafik: http://www.s1000rr.de/forum/images/smilies/plemplem.gif]
      Winterdepressionen? Meine GS habe ich erst neu gekauft daher ist sie -oh Wunder- ohne Nummernschild bzw. ohne Schrauben. Des weitern ist in meinem 1. Beitrag zu entnehmen das meine GS nicht bei mir Zuhause steht, sondern im Winterquartier. Man verzeihe mir, das ich nicht erwähnt habe, dass es über 20 Km ein Weg sind, die mich von meiner GS trennen.

      Ich wollte einfach vermeiden, wenn ich mich dann zur GS fahren lasse, um sie zu mir an die Wohnung zu holen, dass ich dann keine passenden Schrauben habe und dann so da stehe 8| .

      Für dich die wohl dämlichste Frage von Welt, die dich scheinbar zu Äußerungen antreibt würde, die unter die Gürtellinie geht.

      Aber mal echt. Lieber bin ich doof, als das ich mich auf dein Niveau herablassen würde.
      Gruß vom Bodensee

      Stephan
    • Servus Hans,

      Du wirst es mir vermutlich nicht glauben, aber ich habe lange überlegt ob ich diese Frage überhaupt stellen soll :rolleyes: weil ich genau so was befürchtet habe ;lach; .

      Aber es ist nun mal so, dass ich nicht weiß welche Schraubengröße benötigt wird und ich nicht mal eben an meine GS komme. Sie steht unter Verschluss bei Freunden und da brauch ich dann jemand der über die Schlüsselgewalt zur Halle verfügt.

      Leider benötige ich bei meinem Modellbau nur Schrauben bis M3, also habe ich auch kein Sortiment zur Hand in größerer Auswahl. An meiner Yamaha waren M4 Schrauben nötig, bedeutet das jetzt die BMW hat auch M4? Ist ja wohl nicht so.

      Ich muss daher die passenden Schrauben erst mal kaufen. Ich könnte natürlich auf Verdacht einfach mal alles von M4 - M6 kaufen, 40 km durch die Gegend fahren um das Auszumessen, oder die dümmste Frage der Welt stellen. Habe mich dann für letzteres entschieden. Hätte aber nicht gedacht, den Blutdruck einzelner Personen in den Gefahrenbereich zu bringen.

      Was für dich und andere so dämlich ist, bedeutet für mich --> Motorradklamotten anziehen, von einem Freund mit Nummernschild / Halter zur GS fahren lassen, mit den passenden Schrauben das Teil anbringen / Schild einklippsen und mit der GS auf die 1. Fahrt gehen und hoffentlich Spaß haben.

      Wünsche dir eine schöne Restwoche und immer eine handbreit Asphalt unter dem Reifen.
      Gruß vom Bodensee

      Stephan
    • Ein kurzer Anruf bei dem ;BMW; deines gringsten Misstrauen oder ein gezielter Blick auf's Heck eines solchen Modells hätten evtl. auch Erleuchtung gebracht.
      Da du dich ja scheinbar auch irgendwie mit Modellbau beschäftigst, bist du ja diesbezüglich nicht ganz unbeleckt.

      Ansonsten hätte ich mir an deiner Stelle einfach eine Handvoll verschiedener Schrauben und Muttern eingesteckt und dann zu dem dermassen weit entfernten (sind das tatsächlich 20 km? wow) Motorrad mitgenommen.

      Aber so sorgt dein Beitrag auch für etwas (spassige) Unterhaltung - warum auch nicht - alles gut.... ;-)
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Immer wieder unterhaltsam hier reinzuschauen :D
    • gerhard s. schrieb:

      Immer wieder unterhaltsam hier reinzuschauen :D
      ...und lustig obendrein ;lach; ;lach; ;lach;
      Was waren wir alten Säcke doch für Helden. Wir könnten unsere Motorräder zerlegen und wieder zusammenbauen, obwohl wir nicht im Internet nachsehen oder nachfragen konnten ;pfeif; ;wink;
    • GS Opa schrieb:

      obwohl wir nicht im Internet nachsehen oder nachfragen konnten
      Erspart aber logisch denken und messen
    • Welche Schraubengröße zur Befestigung Kennzeichen bzw. Kennzeichenhalter?

      gerhard s. schrieb:

      GS Opa schrieb:

      obwohl wir nicht im Internet nachsehen oder nachfragen konnten
      Erspart aber logisch denken und messen


      Servus Gerhard,

      wenn das Fahrzeug nicht vor der Türe steht, ist das Messen in der Tat etwas schwer. Leider habe ich keine eingebaute Messmaschine in den Augen, um den Bohrungsdurchmesser anhand eines Bildes zu ermitteln.

      Aber ihr habt mich überzeugt. Das nächste mal rufe ich bei BMW an, oder fahre halt doch zum Winterquartier, anstatt Hilfe in einem GS Forum zu suchen. Dachte wirklich, die alten GS Hasen wüssten das und hauen mir die Schraubengröße um die Ohren und das Thema ist erledigt. Aber dem ist wohl doch nicht so ;-).

      Ich wollte eigentlich den -für mich unsinnigen- Weg sparen, nur um ein Loch auszumessen. Das wird irgendwie nicht verstanden, keine Ahnung warum. Das hat nichts mit Unfähigkeit, Faulheit oder so zu tun, sondern einfach 2 x 20 km zu fahren, die ein vielfaches an Zeit kostet, als der Messvorgang selber. Vielleicht kennt ja einer die B31 am Bodensee und weis was das bedeutet da zu fahren :-).

      Auch der Tipp mit den Händen voll Schrauben ist super nur blöd wenn man die Hand voll kaufen muss und nur auf einen OBI zurückgreifen kann, der keine einzel Schrauben, U-Scheiben und Muttern hat, sondern man diese Packungen mit dementsprechender Stückzahl kaufen muss. Bei drei benötigen Schrauben natürlich sehr Sinnvoll. Die Zeiten eines Eisenwarenladens sind leider bei uns vorbei. Da war das kein Thema, da hat man für kleines Geld Stückware bekommen. Aber Schachteln für verschiedene Schrauben kaufen?

      Aber eines müsst ihr mir zu gute halten. In dem guten Jahr seit ich hier registriert bin, ist das neben der Vorstellung mein 1. Beitrag mit einer Frage, weil ich nicht weitergekommen bin. Alles andere habe ich über die Suche gefunden und habe nicht einfach zu beantworten Fragen, neue Themen eröffnet. Das dies jetzt zur Belustigung dient ist in Ordnung, lachen ist ja was schönes.
      Gruß vom Bodensee

      Stephan
    • Zur Not hätte es kein Kabelbinder getan bis zuhause? Oder zu kleine vorhandene Schrauben mit Unterlegscheiben? Sei mal ein bisschen kreativer, nicht jedes Ereignis im Leben lässt sich minutiös vorplanen und absichern, manchmal muss/kann man auch mal das Beste draus machen. Einfach aufs Motorrad setzen und losfahren, mit Smartphone und Apps kriste immer ein Zimmer, egal wo Du rauskommst und wenn Du dann mal die Zahnbürste vergessen hast ... ?
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Ok, Stephan!

      Nachdem du mich direkt angesprochen hast, denke ich mal für dich.

      Wie stark soll die Schraube sein?
      M6 wird wohl reichen.

      Welche Länge soll die Schraube haben?
      Dicke Kennzeichenhalter? ca. 1-1,5mm
      Dicke des Trägers? ca. 3-4mm
      Dicke 2 Unterlegscheiben? 2-3mm
      Höhe Mutter? 5mm

      Also 1,5+4+3+5=13,5

      Daraus ergäbe sich für mich eine Schraube M6x15.
      Könntest aber auch M6x20 nehmen, auf die 5-6mm Überstand wird es nicht ankommen.

      Zu deinem Packungsproblem:
      Bei den Baumärkten in meiner Umgebung gibt es so kleine Säckchen, die man mit Schrauben, Muttern und Scheiben befüllen kann - auch wenn es nur ein Stück ist. Dann geht man zu einer Waage und tippt den Artikelcode ein. Schwuppdiwupp druckt das Ding ein Etikett aus auf dem steht was du löhnst. Das pickst du dann auf das jeweilige Sackerl und gehst damit zur Kassa. Ist dann pro Stück natürlich teurer als wenn man eine Packung kauft. Aber was machst mit dem Rest?

      Dass es sowas bei euch in good old Germany net geben soll tät mich wundern. ?(

      Hans´ pragmatische Lösung mit dem Kabelbinder wäre da auch net zu verachten. Aber: Die gibt es auch nur in Sackerln. Was machst mit dem Rest? Du brauchst ja nur 2.. ;rotwerd; ;°)
    • Servus Gerhard,

      danke für deine Antwort.

      Das mit den Einzelschrauben gab es damals als es bei uns im Ort, als es noch einen Eisenwarenhandel gab. Wir haben genau einen Baumarkt bei uns und das ist ein OBI. Die nächsten Baumärkte sind mind. 30 km entfernt. Bei uns im OBI gibt es Schrauben in der Tat nur in solchen Kunststoffdosen, mit 10 Stück Inhalt aufwärts. Der Bodensee (Nordseite wo ich lebe) an sich ist ziemlich ländlich, da hat es nicht die so riesen Auswahl. Größere Städte sind östlich Friedrichshafen -die erwähnten 30 km- oder Lindau -bereits in Bayern-, auf der anderen Seeseite Konstanz, oder zum westen Singen.

      Größere Städte wie Stuttgart ca. 180 km oder Ulm ca. 120 km. Der Bodensee ist eine schöne Gegend, aber -wie schon erwähnt- doch relativ Ländlich.
      Gruß vom Bodensee

      Stephan
    • Stephan,
      entweder kaufst du dir einen Kennzeichenhalter im Internet (mit/ohne Schrauben), oder aber du gehst zu einem Schildermacher (bei jeder KFZ-Zulassungsstelle) und kaufst dort einen Kennzeichenhalter inkl. passender Schrauben.
      Das entscheidende an den Schrauben ist das sie einerseits lang genug sein müssen( dazu hat dir Gerhard bereits eine mathematische Herleitung geliefert) , andererseits mit dem Kopf nicht durch die Langschlitze des Universalkennzeichenhaltersdurchflutschen( breiter Schraubenkopf) und einen Kopf (flacher Linsenkopf) haben sollten, sodass das Nummernschild nicht hochgedrückt wird oder auf den Schraubenköpfen klappert.

      ..nun sollte es doch klappen mit dem Kennzeichenhalter ;°)
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Damit hast du jetzt mehrere Möglichkeiten:

      1. Du kaufst eine 10er Packung und kannst 5x einen Kennzeichenhalter befestigen.
      oder
      2. Du fragst mal deine Nachbarn ob sie nicht 2 M6-Schrauben und Muttern hätten.
      oder
      3. Du schickst mir deine Adress als PN und ich schmeiss dir 2 Stück in einen Umschlag. Sowas liegt sicherlich bei mir in der Werkstatt rum.
    • GS Opa schrieb:

      Was waren wir alten Säcke doch für Helden. Wir könnten unsere Motorräder zerlegen und wieder zusammenbauen, obwohl wir nicht im Internet nachsehen oder nachfragen konnten
      manchmal sind da sogar gewinnbringend Dinge bei übergeblieben... ;lach;
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...