CONTI ROAD ATTACK 3

    • Armin hat natürlich nicht unrecht wenn er die Fraktion der " unsicheren und sich übernehmenden Fahrer" erwähnt...ich möchte nur vermeiden das gute Fahrer daran festgemacht werden das sie Gummiwürmchen erzeugen können und keinen Angststreifen am Profil haben...
      ..so und nun bin ich gespannt was Roger weiterhin über den CRA3 berichten wird..
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spark ()

    • Nussel schrieb:

      Es ensteht eine größere Kontaktfläche zur Strasse wie nur die spitze Kante und es geht noch weiter / tiefer. Wenn man die Kante erreicht hat, sind noch Reserven da.
      ... da male ich mal ein vorsichtiges Fragezeichen hinter Deine Aussage !!! :D
      nette Grüße...
      Andreas

      Der kleine Bär kann ohne seinen Hut nicht tanzen... ;--) ;lach;
    • Nussel schrieb:

      Ein vor mir fahrender Motorradfahrer hat in jeder Kurve 2-4 mal nachkorrigiert,
      Alte Rallye-Regel : Sämtliche Korrekturen müssen vor der Kurve erledigt sein.
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Blacky schrieb:

      Vielleicht wollte der ja auch nur seine Reifen schonen...
      Vllt, oder spielte an seiner Multimediaeinrichtung Medizinball auf dem Kopf MP3 Musik Navi Sena Bluetooth BMW, Garmin Smartlink und Blitzer Smartphone App rum und Telefoniert :thumbdown:

      Spark schrieb:

      ich möchte nur vermeiden das gute Fahrer daran festgemacht werden das sie Gummiwürmchen erzeugen können und keinen Angststreifen am Profil haben...
      Sehe ich genauso, das reicht nicht, die Kombination macht es, 30 Jahre Sturz und Unfallfrei mit Ribbelscher :thumbsup:
      Der Abrieb auf den Kanten ensteht nicht bei überhöhter Geschwindikeit auf Landstrassen
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nussel ()

    • Nussel schrieb:

      Sehe ich genauso, das reicht nicht, die Kombination macht es 30 Jahre Sturz und Unfallfrei mit Ribbelscher
      Toller Hecht aber auch.........Kompliment!!! ;pfeif; ;°) ;--)
      Grüße aus der Wachau! Franz

      Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende (Oscar Wilde)
    • @Franz, ganz ehrlich, ist mir grad ma egal, was ich eigentlich mitteilen wollte war, auf den Flanken hinten 2.5 mm bei 3000 KM LL bei sportlichen Einsatz und diesem Abriebbild. BIs zur Grenze von 1.6 wird der vllt. um die 4000 KM +- halten. Aussage über die LL unter Beachtung der Randbedingung! Der kann auch 7000KM halten.

      Ich weis nicht was die ganzen Bemerkungen sollen. Bei solch einem Abrieb heist das nicht das ich einen in den Tod treibe.

      Mir schwillt immer leicht der Kamm wenn das Sicherheitsdenken nur beim sportlichen Fahren Kritisiert wird. Sicherheitsdenken findet auch bei anderen Themen statt, wie das ganze gefummel an den Multimediaeinrichtungen, langsames gewackel auf den Strassen, 380 KG Eimer in Kurven umfallen, AB links rausziehen und überholen mit 94,6 KM/h etc...., da wird nicht Kritisiert.

      Schönen Tag °AA°
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Nussel schrieb:

      @Franz, ganz ehrlich, ist mir grad ma egal, was ich eigentlich mitteilen wollte war, auf den Flanken hinten 2.5 mm bei 3000 KM LL bei sportlichen Einsatz und diesem Abriebbild. BIs zur Grenze von 1.6 wird der vllt. um die 4000 KM +- halten. Aussage über die LL unter Beachtung der Randbedingung! Der kann auch 7000KM halten.

      Ich weis nicht was die ganzen Bemerkungen sollen. Bei solch einem Abrieb heist das nicht das ich jeden Tag einen in den Tod treibe.
      Ende! Schönen Tag °AA°
      Hi Armin,

      ist doch relativ einfach = die Fotos die Du von diesen Reifen gepostet hast sehen schon brutal aus. Normalerweise sehen Reifen erst nach einen Rennstreckenaufenthalt auf. So und jetzt denken die meisten hier da du dieses Reifenbild auf der Straße hinkriegst musst Du eingentlich gehirnbefreit sein Rennstreckentempo/stil auf der Landstraße zu fahren.

      Dann gibt es Leute die Dir das nicht zutrauen und du das über Druck ablassen hinbekommen hast.

      Ich sehe das Problem aber definitiv beim Reifen. Schon in anderen Foren und auch auf Youtube Videos wird dieses Bröseln angesprochen. Ein bekannter Internet-Reifendealer beschreibt es so = Conti nimmt wahrscheinlich für alle Reifen die Conti Sport Attack Mischung. Beim Road Attack packen Sie halt einfach mehr Profilhöhe drauf um mehr km Reichweite zu erreichen. Nutzt auch nicht viel weil viele nur 3500 - 4000 km damit fahren können, danach kein Profil mehr.

      Da es im Grunde keine Supersportreifen für die GS gibt hat halt der Fahrer der solche Reifen nicht kennt Probleme damit dies einzuordnen.

      Ich hoffe zur Klärung beigetragen zu haben.............
      Der der die Saufkuh fährt
    • Nussel schrieb:


      Mir schwillt immer leicht der Kamm wenn das Sicherheitsdenken nur beim sportlichen Fahren Kritisiert wird. Sicherheitsdenken findet auch bei anderen Themen statt, wie das ganze gefummel an den Multimediaeinrichtungen, langsames gewackel auf den Strassen, 380 KG Eimer in Kurven umfallen, AB links rausziehen und überholen mit 94,6 KM/h etc...., da wird nicht Kritisiert.

      Schönen Tag °AA°
      Da hat der gute Nussel Recht❗️❗️❗️

      Auch wenn ich ihm nicht immer folgen mag ;pfeif;
      Das Leben ist zu kurz um kleine häßliche Autos und Motorräder zu fahren ;pfeif;
    • Hi Gerlad,

      GStrecker schrieb:

      So und jetzt denken die meisten hier da du dieses Reifenbild auf der Straße hinkriegst musst Du eingentlich gehirnbefreit sein Rennstreckentempo/stil auf der Landstraße zu fahren.
      Nochma, solch ein Reifenbild ensteht nicht bei Geschwindikeitsüberschreitung von 200km/h auf der geraden Landstrasse, sondern im Kurvenbetrieb auf "meiner" Fahrspur.

      GStrecker schrieb:

      Dann gibt es Leute die Dir das nicht zutrauen und du das über Druck ablassen hinbekommen hast.
      2.9 hinten. Was soll ich denn mit 2.3 auf der Landstrasse, auf die Idee käme ich garnicht. Die Temperatur fällt dort bei 100 km/h viel zu schnell wieder ab und dann eierste darum.
      Das Misstrauen und erstmal schlecht machen kann ich nicht nachvollziehen.

      Edit: Beim Power RS hatte ich mal gestestet mit 2.3 weil ich mit dem überhaupt nicht zurecht kam. Der flog aber sehr schnell wieder runter.

      GStrecker schrieb:

      Ich sehe das Problem aber definitiv beim Reifen. Schon in anderen Foren und auch auf Youtube Videos wird dieses Bröseln angesprochen. Ein bekannter Internet-Reifendealer beschreibt es so = Conti nimmt wahrscheinlich für alle Reifen die Conti Sport Attack Mischung. Beim Road Attack packen Sie halt einfach mehr Profilhöhe drauf um mehr km Reichweite zu erreichen. Nutzt auch nicht viel weil viele nur 3500 - 4000 km damit fahren können, danach kein Profil mehr.
      Das mag sein.
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Nussel schrieb:

      sondern im Kurvenbetrieb
      bei intensiver Querbeschleunigung und Traktionsbelastung diagonal und radial....um es genau zu sagen...und das steht in direktem Zusammenhang mit der Kurvengeschwindigkeit...
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Nussel schrieb:

      Nochma, solch ein Reifenbild ensteht nicht bei Geschwindikeitsüberschreitung von 200km/h auf der geraden Landstrasse, sondern im Kurvenbetrieb

      das wissen hier die meisten denke ich..... es geht wohl eher um Deinen "Rennstreckenstil" im öffentlichen Straßenverkehr,
      den hier viele riskant finden.... °w°
      nette Grüße...
      Andreas

      Der kleine Bär kann ohne seinen Hut nicht tanzen... ;--) ;lach;
    • HamiHawk schrieb:

      es geht wohl eher um Deinen "Rennstreckenstil" im öffentlichen Straßenverkehr,
      den hier viele riskant finden....
      Hallo Andreas, solch ein Abrieb entsteht auf der Landstrasse nicht mit einem gehirnbefreiten Rennstreckenstil, sondern es reicht eine sportliche Fahrweise mit Sachverstand und konzentration auf die Strasse und Verkehr. So meine Erfahrung ;) Man darf sich halt auch nicht von gewissen Dingen ablenken lassen.
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • HamiHawk schrieb:

      es geht wohl eher um Deinen "Rennstreckenstil" im öffentlichen Straßenverkehr, den hier viele riskant finden.
      Mir geht es eher um allgemeine Informationen zum Fahrverhalten des CTA3. Das ganze im gemischten Tourenmodus. Das es dabei auch sportliche Passagen gibt, ist klar. Es ist aber auch interessant wie sich das Motorrad um enge Kehren fahren läßt, wie der Fahrkomfort (Laufruhe und Dämpfung) im Vergleich zu anderen Reifen ist, usw.
      Die Bilder von Nussel sagen mir nichts, außer daß das über den "sportlichem Landstraßenbetrieb" hinaus geht. Schön wenn man sowas kann, aber für den Tourenfahrer wenig aussagekräftig.
    • Nussel schrieb:

      Mir schwillt immer leicht der Kamm wenn das Sicherheitsdenken nur beim sportlichen Fahren Kritisiert wird. Sicherheitsdenken findet auch bei anderen Themen statt, wie das ganze gefummel an den Multimediaeinrichtungen, langsames gewackel auf den Strassen, 380 KG Eimer in Kurven umfallen, AB links rausziehen und überholen mit 94,6 KM/h etc...., da wird nicht Kritisiert.
      Da muß ich dir leider zustimmen... mittlerweile gibt es sehr viele (Dosen-)"Fahrer", für die das Autofahren, wenn sie mit der Dose unterwegs sind, die uninteressanteste Nebensache der Welt ist. Während die "rollen", erledigen die alles - statt sich auf den Verkehr zu konzentrieren... und so eiern die dann auch rum und gefährden andere Verkehrsteilnehmer.

      Nussel schrieb:

      HamiHawk schrieb:

      es geht wohl eher um Deinen "Rennstreckenstil" im öffentlichen Straßenverkehr,
      den hier viele riskant finden....
      Hallo Andreas, solch ein Abrieb entsteht auf der Landstrasse nicht mit einem gehirnbefreiten Rennstreckenstil, sondern es reicht eine sportliche Fahrweise mit Sachverstand und konzentration auf die Strasse und Verkehr. So meine Erfahrung ;) Man darf sich halt auch nicht von gewissen Dingen ablenken lassen.
      Da muß ich dir, lieber Nussel, leider widersprechen. Ich behaupte einmal, daß man ein solches Reifenbild allein mit einer "sportlichen Fahrweise mit Sacherverstand" (was auch immer das bedeuten mag) allein nicht hinbekommt. Das geht nur, wenn man das in Schräglage beim Herausbeschleunigen provoziert, indem man wie ein Stier am Kabel zieht.

      Es gibt auch Fahrtechniken, bei denen man durchaus zügig unterwegs ist, ohne so einen Mörderreifenverschleiß zu produzieren.... aber letztendlich ist das jedem sein eigenes Ding - nur soviel: Einen solchen Fahrer möchte ich nicht hinter mir wissen, das erzeugt bei mir ein mehr als ungutes Gefühl.... ;(

      Und noch was zu deinem Fahrstil, daß du in 30 Jahre noch nie auf's Maul gefallen bist. Wenn das tatsächlich so ist, dann hast du auch noch nie die echten Grenzen ausgelotet. Ich fahre lange genug Motorrad (über 38 Jahre) und mich hat's schon so einige Male, sei's auf der MC-Strecke, dem Track oder aber auch auf der Strasse, auf's Maul gehauen. Gottseidank ist meist nicht viel passiert, aber nur so lernst du die echten Grenzen kennen und kannst kontrolliert !!! an diese heranfahren. DU weist wahrscheinlich überhaupt nicht, wo diese tatsächlich sind... aber ich wünsche dir weiterhin so viel Glück... ;daumen;
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      Da muß ich dir leider zustimmen... mittlerweile gibt es sehr viele Dosen-"Fahrer", für die das Autofahren, wenn sie mit der Dose unterwegs sind, die uninteressanteste Nebensache der Welt ist. Während die "rollen", erledigen die alles - statt sich auf den Verkehr zu konzentrieren... und so eiern die dann auch und gefährden andere Verkehrsteilnehmer.
      Genauso isses, ich meinte damit aber auch die Zweiradfraktion die sich extrem mit den Multimediafunktionen beschäftigen, die während der Fahrt aktiv Bedien- und benutzbar sind.

      Blacky schrieb:

      Und noch was zu deinem Fahrstil, daß du in 30 Jahre noch nie auf's Maul gefallen bist. Wenn das tatsächlich so ist, dann hast du auch noch nie die echten Grenzen ausgelotet. Ich fahre lange genug Motorrad (über 38 Jahre) und mich hat's schon so einige Male, sei's auf der MC-Strecke, dem Track oder aber auch auf der Strasse auf's Maul gehauen. Gottseidank ist meist nicht viel passiert, aber nur so lernst du die echten Grenzen kennen und kannst kontrolliert !!! an diese heranfahren. DU weist wahrscheinlich überhaupt nicht, wo diese tatsächlich sind... aber ich wünsche dir weiterhin so viel Glück...
      Aus diesem Grund, lernte ich meine Grenzen mit einigen Abflügen auf dem Kreisel kennen, die ich dann im öffentlichen Strassenverkehr sehr gut einschätzen kann. Lernen auf dem Kreisel, provitieren davon im öffent. Strassenverkehr.
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Nussel schrieb:

      ....lernte ich meine Grenzen mit einigen Abflügen auf dem Kreisel kennen....

      Nussel schrieb:

      ....30 Jahre Sturz und Unfallfrei mit Ribbelscher ....
      Ja was denn nun? Noch nie auf Maul geflogen oder doch schon auf der Renne ... oder wie ....?
      Du solltest schon bei der Wahrheit bleiben - oder zumindest keinen Widerspruch in deinen Aussagen platzieren.

      Nussel schrieb:

      Lernen auf dem Kreisel, provitieren davon im öffent. Strassenverkehr.
      Daß man auf der Renne (aber nicht nur dort!!!, noch mehr oder mindestens genauso viel auch auf der Cross-Strecke) ist ja nun kein Geheimnis.
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      Ja was denn nun? Noch nie auf Maul geflogen oder doch schon auf der Renne ... oder wie ....?
      Du solltest schon bei der Wahrheit bleiben - oder zumindest keinen Widerspruch in deinen Aussagen platzieren.
      Ich bin bei der Wahrheit. Wenn Du die Beiträge liest, dann bitte richtig ;daumen; . Es steht entweder dabei unfallfrei im öffentlichen Strassenverkehr oder im umkehrschluss physisch zugrunde gerichtet auf dem Kreisel. Ergo: Die Grenzen auf dem Kreisel kennenlernen, hilft im öffentlichen Strassenverkehr.

      HamiHawk schrieb:

      sind Deine Foto´s etwa im Kreisel entstanden ??
      Nein im öffentlichen Strassenverkehr unter berücksichtigung der Erfahrung auf dem Kreisel. Sonst wäre vllt schon was passiert wenn ich die Grenzen nicht kennen würde.
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nussel ()