CONTI ROAD ATTACK 3

    • GStrecker schrieb:

      tststs, TRW
      Ja.........Fremdsprachen......... :rolleyes: ;pfeif; ;lach;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Blacky schrieb:

      Jungkeiler schrieb:

      Blacky schrieb:

      Habe heute den CRA3 bestellt.
      Der BT31 fliegt mir nach nur 1600 wieder runter .
      was sehen da meine entzündeten AugenIch kann es nicht glauben man höre und staune!

      Der Reifen wird Dich beeindrucken bin sehr gespannt auf Deine Meinung!

      Ich habe diese Woche auch den CRA3 aufziehen lassen mit dem CRA2 war ich super zufrieden!
      Danke, aber ich bin ja nicht beratungsresistent und probiere durchaus auch einmal etwas aus.... ;pfeif; ;-)
      Nach meinen eigenen ErFAHRungen mit dem BT31 hoffe ich, ich kann deinen Eindruck von dem Reifen auch für mich nachvollziehen.... we will see... :thumbup:
      Hättest eben mal auf Papa hören sollen ;)
      Ich sage mal vorher , dass du den CRA3 mögen wirst. Wenn man Dich ein wenig kennt, weiss man, dass Dir zwei Eigenschaften an einem Reifen wichtig sind: Handling und gute Eigendämpfung ..

      Grip setze ich mal als Gegeben voraus...
    • ...und er wird den CRA3 auch nicht noch mal nehmen , weil ich nicht glaube das der
      in Summe aller Eigenschaften dem PSTII so überlegen ist , das man den Mehrpreis/Mehrverschleiß
      in kauf nimmt :/
      aber ich bin mal gespannt ;°)
      Igi ;-) !
    • Was findest du an dem PST2 so gut? Ich mag den garn nicht so gerne. Finde die Zielgenauigkeit an dem Schlubben nicht besonders. Vor allem in der 2. Hälfte seiner Lebensdauer fährt er nicht mehr neutral, man muss oft nach korrigieren.
      Was wirklich unglaublich ist, ist die Lebensdauer, das stimmt... ansonsten finde ich z bsp den Roadsmart 3 deutlich besser. Und sogar den NEXT
    • Maxell63 schrieb:

      Was findest du an dem PST2 so gut? Ich mag den garn nicht so gerne. Finde die Zielgenauigkeit an dem Schlubben nicht besonders. Vor allem in der 2. Hälfte seiner Lebensdauer fährt er nicht mehr neutral, man muss oft nach korrigieren.
      Was wirklich unglaublich ist, ist die Lebensdauer, das stimmt... ansonsten finde ich z bsp den Roadsmart 3 deutlich besser. Und sogar den NEXT
      Was ich an dem so gut finde?
      Das genau alles das, was du hier Negatives über den Reifen von dir gibst, ich so nicht bestätigen kann.
      Der PST2 ist sehr zielgenau, bietet auch fast bis zum Schluß sämtliche Kriterien, die einen guten Reifen ausmachen,
      nur zum Schluß mag er keine Bitumenflicken und eiert dann etwas rum - aber das tun andere Reifen "ihr Leben lang"...
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      nur zum Schluß mag er keine Bitumenflicken und eiert dann etwas rum - aber das tun andere Reifen "ihr Leben lang"...
      Roger , Bitumen mag kein Reifen , im Winnter sin sie ok ,aber im Sommer ;pfeif;
      wir habe hier eine BAB-Abfahrt die ist gefühlt mit 100 ausgegossenen Bitumenrisse
      ....das ist ein geeier °DD°
      Igi ;-) !
    • Ich zahle für den Satz komplett wie gesagt € 285,00 - abzüglich der Gutschrift (wird einem nach Registrierung auf's Konto überwiesen) € 265,00 - das sind dann aber immer noch € 20,00 mehr als im Februar 2018, als ich für einen Satz PST2 "nur" € 245,00 gezahlt habe.
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Der Denkanstoß ist sicher berechtigt....

      Allerdings verstehe ich auch den Reifenhändler "vor Ort" der sich dann weigert,
      die günstiger bezogenen Reifen bei Konsorten wie "mopedreifen.de" etc. zu montieren
      oder einen höheren Montagepreis und unter Ausschluß jeglicher Garantie überhaupt montieren.

      Bei denjenigen, die sich für € 400,00 und mehr so eine Montage-/Wuchmaschine zwecks Selbstmontage anschaffen,
      dauert's auch eine gewisse Zeit, bis sich diese Investitionen amortisieren.... bleibt dann aber IMMER noch der eigenen
      Zeit-/Kraftaufwand....

      Ich gehe seit vielen Jahren zum Reifenhändler hier am Ort, zahle ein paar Euro mehr, aber bin in der Summe sehr zufrieden.
      Was geht mich so ein x-beliebiger Großhändler aus dem Internet an? Nix... und wenn er noch so viele Reifentest (zu seiner eigenen Selbstdarstellung) durchführt... auch hier sind und bleiben es überwiegend "nur" subjektive Eindrücke, die man nicht unbedingt teilen muß.
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:



      Was geht mich so ein x-beliebiger Großhändler aus dem Internet an? Nix... und wenn er noch so viele Reifentest (zu seiner eigenen Selbstdarstellung) durchführt... auch hier sind und bleiben es überwiegend "nur" subjektive Eindrücke, die man nicht unbedingt teilen muß.
      hm. Er macht mit "Seinen" Leuten marketingtechnisch eine sehr guten Job.

      Ansonsten bin ich Deiner Meinung. Ich kaufe auch bei meinen freundlichen die Reifen.
      Der der die Saufkuh fährt
    • GStrecker schrieb:

      Nussel schrieb:

      Hinten
      Mitte 7.1
      Flanke 4.7
      Kante 3.8

      vorne
      Mitte 4.7
      Flanke 4.7
      Kankte 4.1

      Dann wird der Reifen hinten nicht lange halten. Habe nach 1800 km noch 4 mm mittig. icemann aus den rr Forum hat auf seiner r damit 3800 km gepackt. Etwas wenig für einen Sporttouring reifen. aber dieser unheimliche gute Grip muss ja irgendwo herkommen ;pfeif; ;-)
      CRA III, GS LC, sportlicher Landstrassenbetrieb, keine Renne, nach jetzt 2750KM, hat der hinten noch 2.7mm auf den Flanken, ich schätze mal da ist auch bei knapp 4000KM schluss.

      CRAIII.2700KM.JPG
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Igi schrieb:

      ...und er wird den CRA3 auch nicht noch mal nehmen , weil ich nicht glaube das der
      in Summe aller Eigenschaften dem PSTII so überlegen ist , das man den Mehrpreis/Mehrverschleiß
      in kauf nimmt :/
      aber ich bin mal gespannt ;°)
      Hmm..... ;nachdenk;

      Also ich bin heute erstmals den CRA3 gefahren - 300 km bei schönstem Wetter durch den ODW....

      Mein Eindruck:
      - Anders als der PST2 fühlt sich der Reifen schon auf den ersten Metern so an, als sei er gut eingefahren.
      Der PST2 braucht ein paar Kilometer (500-1000) um wirklich rund und harmonisch zu wirken - der CTA3 0 Km - der geht sofort ohne jeglichen "Widerstand" in Schräglage, wirkt dabei aber nicht kippelig und bleibt auch in jeder Neigung stabil.
      - Hätte nicht gedacht, daß man die Eigendämpfung vom PST2 (ist ja mein pers. Referenzreifen) noch einmal topen könnte - der CRA3 kann das noch besser, und zwar deutlich.. °DD°
      - Rundlauf ist, auch dank der Alu-Felgen, die ich auch auf der Rallye den Speichenfelgen eindeutig bevorzuge, sehr gut. Da hoppelt nichts, so wie ich von den BT31 leider schreiben durfte....
      - Mit dem CRA3 läuft die Rallye wie auf Schienen, ruhig, in jeder Schräglage stabil, Grip bis an die Kante, perfekt auch beim Angasen aus der Schräglage heraus - da rutsch nix, auch kein kleines bisschen, absolut stabil auch bei Vollbremsung...
      man o man... der Reifen schaffte es, mein "Weltbild" zu verrücken.... ;nachdenk;

      Fazit nach den ersten 300 km: Der CRA3 ist in allen Belangen* noch einmal eine Spur besser als der PST2.

      * Diese Aussage gilt unter Vorbehalt, denn ich habe den Reifen noch nicht bei Nässe gefahren, wo der PST2 eine Bank ist und - bei dem Preis ist auch für mich die Laufleistung nicht ganz uninteressant.
      Nach wie vor stimme ich Igi zu: Mag der Reifen auch noch so gut sein, aber wenn der nur die halbe Laufleistung des PST2 erreicht, dürfte es bei dem Testlauf, bleiben und es kommt mir wieder der Pirelli drauf.
      Aber anders als bei dem Bridgestone, den ich nach 2000 km wieder runter geschmissen habe, werde ich den CRA3 auf jeden Fall bis zur Neige fahren... so we will see.... ;daumen;

      Noch einmal ein generelles Statement zu den auch hier so oft gemachten Aussagen, es gäbe keine schlechten Reifen mehr.
      Dem stimmt ich nur sehr eingeschränkt zu. Klar, die Reifen neuster Generation sind wohl allesamt besser als Reifen, die vor 10-15 "gebacken" wurden. Aber es gibt sehr wohl ziemliche Unterschiede, die man auch im wahrsten Sinne des Wortes erfahren kann. Okay, dazu braucht's evtl. etwas Erfahrung und vor allem viiiel "Popometer" und Gefühl - aber wenn ich den BT31 mit dem PST2 oder jetzt neuerdings mit dem CRA3 vergleiche, dann bestehen da durchaus sehr große Unterschiede. Das mag dem einen oder anderen nicht auffallen oder egal sein, Hauptsache der hält (lange). Ich sehe das -für mich- durchaus etwas anders und deshalb behaupte ich, es gibt auch heute gute, sehr gute und weniger gute Reifen.

      Hier einmal das Reifenbild nach der heutigen Tour. Renate und ich haben heute ganz bewußte eine "Genießertour" unternommen, also fahren auf letzter Rille war nicht angesagt, trotzdem ein sehr harmonisches Bild vom Abrieb:

      cp-CRA3-2.jpg ... cp-CRA3-4.jpg

      cp-CRA3-1.jpg ... cp-CRA3-3.jpg

      noch einmal zu Vergleich der BT31....

      cp-BT31-VR-re 1600km.jpg ... cp-BT31-HR-re 1600km.jpg

      cp-BT31-VR-li 1600km.jpg ... cp-BT31-HR-li 1600km.jpg

      Man sieht ganz deutlich, daß das VR sehr schnell an den Rand der Lauffläche kommt, wohingegen das HR noch jede Menge "Platz" bietet.
      Ganz anderes der Conti, HR kommt schon nahe an die Kante, das VR bietet noch reichlich Reserve. So sollte ein guter Reifen auch sein.
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      und deshalb behaupte ich, es gibt auch heute gute, sehr gute und weniger gute Reifen.
      Das sehe ich auch so. Allerdings hängt das sehr von der eigenen Fahrweise ab.
      Anakee 3 ist das beste Beispiel für einen Reifen, der nur auf Langlebigkeit ausgelegt ist.

      Bei den Reifentests von mopedreifen.de weiß ich vorher schon,
      daß alle Reifen-Modelle top sind und viel besser als die Vorgänger. ;°)

      Den A3 als richtig guten Reifen zu bezeichnen, ist schon etwas lächerlich.
    • Schön das der Start schonmal erfolgreich war :thumbsup:

      Blacky schrieb:

      Fazit nach den ersten 300 km: Der CRA3 ist in allen Belangen* noch einmal eine Spur besser als der PST2.
      Also ob ich es gewusst hätte....... °J° Ich meine nach jetzt einem Jahr hier, Deinen Fahrstil etwas einschätzen zu können und mir war klar wie Klosbrühe, das Dein "Start" mit diesem Reifen keine Enttäuschung wird. Ganz im Gegenteil.

      Blacky schrieb:

      Noch einmal ein generelles Statement zu den auch hier so oft gemachten Aussagen, es gäbe keine schlechten Reifen mehr.
      Dem stimmt ich nur sehr eingeschränkt zu. Klar, die Reifen neuster Generation sind wohl allesamt besser als Reifen, die vor 10-15 "gebacken" wurden. Aber es gibt sehr wohl ziemliche Unterschiede, die man auch im wahrsten Sinne des Wortes erfahren kann. Okay, dazu braucht's evtl. etwas Erfahrung und vor allem viiiel "Popometer" und Gefühl - aber wenn ich den BT31 mit dem PST2 oder jetzt neuerdings mit dem CRA3 vergleiche, dann bestehen da durchaus sehr große Unterschiede. Das mag dem einen oder anderen nicht auffallen oder egal sein, Hauptsache der hält (lange). Ich sehe das -für mich- durchaus etwas anders und deshalb behaupte ich, es gibt auch heute gute, sehr gute und weniger gute Reifen.
      Volle Zustimmung, genau so isses.
      Man muss an gewisse Grenzen hinkommen, einen guten Poppometer haben, unter gleichen Randbedingungen Testen, um auch Aussagen treffen zu können. Ich kann nur dazu sagen, es gibt weiterhin für mich ganz deutliche Gripunterschiede, die man aber nur erfährt wann man auch in einem gewissen Bereich fährt.

      Blacky schrieb:

      Nach wie vor stimme ich Igi zu: Mag der Reifen auch noch so gut sein, aber wenn der nur die halbe Laufleistung des PST2 erreicht, dürfte es bei dem Testlauf, bleiben und es kommt mir wieder der Pirelli drauf.
      Das könnte passieren, weil der wirklich beim Angasen und bei Gepäck schnell zu nichte geht.

      Wir waren gestern und heute auch Unterwegs und der hat schwer gelitten, aber "absolut" keine Zicken beim Angasen und einen tollen neutralen Lauf, Der läuft genau dorthin wo man ihn hinschickt, und das absolut stabil.

      Mit der GS LC....


      CRAIII.21.JPGCRA.III Hinten.JPG
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Nach Erfahrungen mit dem CRA III bei großen Temperaturunterschieden folgendes Fazit. Wie viele bestimmt gelesen haben, ist mir in den kalten Tagen aufgefallen, das der CRA III vorne nach 1500KM in Kurven einkippt und man Gegenhalten muss. Ziemlich früh, bei anderen Reifen unter gleichen Randbedingungen tritt das wesentlich später auf.

      Bei kurvenreichen Betrieb des Reifens, fängt der CRA III bei Aussentemperaturen von -5 bis ca +10°C bei 1500KM vorne an einzukippen und man muss Gegenhalten in Kurven. Wenn der Reifen dann bei diesen Temperaturen etwas auf Temperatur kommt, sagen wir mal nach 10KM, ist das wieder neutral.

      Bei den jetzigen Temperaturen ( 20 - 30°C) bei 2000 KM LL macht er das garnicht, auch nicht im Kalten Zustand.

      Ab 3000KM bei den jetzigen Temperaturen ( 20-30°C) bei 3000 KM LL, macht er das anfangs beim losfahren, nach 10KM ist er wieder neutral.

      Fazit: Er ist auf den Flanken vorne sehr Temperaturempfindlich. Das haben andere TourenSportreifen auch, aber nicht bei 1500 KM.
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|
    • Ich habe mir jetzt mehrfach das Reifenbild angeschaut und da kommen mir so ganz leicht Zweifel bzw. Fragen hoch... ?(
      Ein solches Reifenbild wäre nach einem Turn auf dem Track ja evtl. noch hinnehmbar, aber beim Einsatz auf Landstrasse.... :S
      Entweder ziehst du wie blöde am Kabel (sinnbildlich gesprochen), insbesondere in Schräglage beim Herausbeschleunigen oder der Luftdruck stimmt nicht so ganz.
      Das der CRA3 aussen ziemlich weich ist, sieht man ja, vielleicht wäre hier einmal ein etwas höherer Luftdruck sinnvoll, damit der Reifen nicht derart das Profil verwirft....
      Mit den entsprechenden Rückschlüssen, die ich aufgrund dieses Reifenbildes ziehe, halte ich die Fahrweise im öffentlichen Strassenverkehr zumindest für etwas grenzwertig.... :(
      ...oder aber der Reifen ist tatsächlich dermaßen weich, daß der schon nach kürzester Zeit tatsächlich runter sein dürfte - dann würde ich den aber nicht noch einmal kaufen.... :thumbdown:
      Aber ich werd's ja nun selbst testen... hoffe, der hält noch bis nach unserem Forentreffen..... für den Alpenmarathon mache ich dann sowieso wieder einen neuen Satz drauf....
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Blacky schrieb:

      Entweder ziehst du wie blöde am Kabel (sinnbildlich gesprochen), insbesondere in Schräglage beim Herausbeschleunigen oder der Luftdruck stimmt nicht so ganz.
      Das der CRA3 aussen ziemlich weich ist, sieht man ja, vielleicht wäre hier einmal ein etwas höherer Luftdruck sinnvoll, damit der Reifen nicht derart das Profil verwirft....
      Mit den entsprechenden Rückschlüssen, die ich aufgrund dieses Reifenbildes ziehe, halte ich die Fahrweise im öffentlichen Strassenverkehr zumindest für etwas grenzwertig....
      ...oder aber der Reifen ist tatsächlich dermaßen weich, daß der schon nach kürzester Zeit tatsächlich runter sein dürfte - dann würde ich den aber nicht noch einmal kaufen....
      Aber ich werd's ja nun selbst testen... hoffe, der hält noch bis nach unserem Forentreffen..... für den Alpenmarathon mache ich dann sowieso wieder einen neuen Satz drauf....
      Beides, der Reifen ist ziemlich weich. Ja, beim frühzeitgen Herausbeschleunigen aus der Kurve daher kommt das, aber auch weil er halt so weich ist. Bei einem Z8 oder RT01 sieht das nicht ganz so aus.
      Ludruck 2.9, höher bringt nix.
      Grüße Armin ;wink;

      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme :thumbdown:
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten |o|