Hintere Bremse macht Schwierigkeiten und bremst nicht mehr...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • stocki schrieb:

      Ich bin der Meinung die jetzige Bremse der GS hat biss genug.
      Fahr einfach mal Deine KTM und überleg, welche Bremse Dir besser passt ... oder wie Roger immer wieder klarstellt, Motorräder der S-Reihe die auch besser bremsen.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Hansemann schrieb:

      stocki schrieb:

      Ich bin der Meinung die jetzige Bremse der GS hat biss genug.
      Fahr einfach mal Deine KTM und überleg, welche Bremse Dir besser passt ... oder wie Roger immer wieder klarstellt, Motorräder der S-Reihe die auch besser bremsen.
      moin hans
      Es stimmt schon das die bremse der kati beim ersten zug mehr biss hat, aber bis runter zum stillstand muss man schon auch zupacken.
      Aber hier gehts auch nicht um die bremse der KTM.
      Euch allen einen schönen tag ;cool;

      Gruss udo
      kreidler RS, Honda CBR 600, Honda sevenfifti, Honda VTR 1000, 2xHonda XLV 1000, BMW R1200GS, BMW R1200GS ADV, BMW R1150GS ,BMW R1200 GS MÜ, KTM 1190 adventure, KTM 1290 Super ADV S
    • Mein Vorschlag: 320er Bremsscheibe und die Bremszangen der S1R und alles wäre bestens...
      von mir aus könnte BMW dafür auch ein paar Euro mehr aufrufen... das wär‘s mir wert.
      Auf jeden Fall sinnvoller investierte Kohle als für dieses 719er-Schicki-Micki-Geraffel ... oder wie das heisst... ;pfeif;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... 2021 wird alles anders / besser.... ;daumen;
    • Ich kann die Denkweise von den verantwortlichen Entwicklern bei der 1200 GS kaum verstehen

      Radlager vorne = kleiner wie das einer R oder RS oder RT (um beim Boxer zu bleiben)
      Bremsscheiben = kleiner wie die der R oder RS oder RT


      Alle liegen bei der Gesamtmassse bei ~ 450 KG


      Ein Umbau auf 320 Scheiben mit Brembo Belägen (keine orginalen die Brembo für BMW herstellt) bringt die GS erst dahin, was man eigentlich von der Bremse kennt, wenn man 10 Jahre lang BMW S Modelle gefahren ist.

      Die 1250 sollte dahingehend ja besser sein mit der Bremse der neuen S 1000 RR (theoretisch), obwohl die Sättel der 1200 die gleichen waren wie die der alten S 1000 RR
      Das Perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
      Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen
      benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm
    • GS/LC schrieb:

      Ich möchte es ja keinesfalls entschuldigen, aber auch das KTM Forum ist voll mit Einträgen über Luft in der Hinterradbremse und Ducati hat da wohl auch ein Problem, scheint also Hersteller übergreifend zu sein.
      Interessant ;nachdenk; Ist es dann vielleicht ein Zuliefererproblem?
      Schöne Grüße aus Saar-Lor-Lux
      Peter
    • Moin moin zusammen
      War gestern in der Werkstatt da hat man mir gesagt das bmw das man das Problem bis Ende dieses Jahr gelöst haben will meine 1200gs hat das gleiche Problem. Sowas darf bei einem Motorrad das so viel Geld kostet nicht passieren.. Grade bremsen was beim Motorrad wichtig ist. Mal sehen was heraus kommt.
      Grüße aus Kassel und bleibt alle gesund ‍♂️