atmungsaktive Sitzbank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf den Hansemann ist einfach Verlass ;daumen;
      (Beitrag gefunden)

      nun muss ich auch sagen, dass mich das Thema trotz neuer GSA interessiert,
      denn ich habe mit meiner Probleme (Sitzbank), die ich vorher nicht kannte (LC14)

      neue Sitzbank ist immer poblematisch, braucht ein paar 1000 km , sie ist wie ein Bett, die Nussschale muss sich zunächst mal bilden
      aber nach 80km stelle ich mich auf die Fußrasten der GSA, weil mir der Hintern einfach weh tut.
      Die Ergonomie Sitzbank zu Pedalen und Lenker ist gut, keine Frage, auch schon die tolle Lenkererhöhung eingebaut,
      aber das war jetzt neu für mich...

      daher bin ich auch interessiert an dem TT Sattel, nicht zwingend wegen Wetter oder Regen, sondern Schaukelstuhleffekt :P
      Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!
    • BellAir schrieb:

      Auf den Hansemann ist einfach Verlass ;daumen;
      (Beitrag gefunden)

      nun muss ich auch sagen, dass mich das Thema trotz neuer GSA interessiert,
      denn ich habe mit meiner Probleme (Sitzbank), die ich vorher nicht kannte (LC14)

      neue Sitzbank ist immer poblematisch, braucht ein paar 1000 km , sie ist wie ein Bett, die Nussschale muss sich zunächst mal bilden
      aber nach 80km stelle ich mich auf die Fußrasten der GSA, weil mir der Hintern einfach weh tut.
      Die Ergonomie Sitzbank zu Pedalen und Lenker ist gut, keine Frage, auch schon die tolle Lenkererhöhung eingebaut,
      aber das war jetzt neu für mich...

      daher bin ich auch interessiert an dem TT Sattel, nicht zwingend wegen Wetter oder Regen, sondern Schaukelstuhleffekt :P
      Vielleicht solltest du erst einmal herausfinden, was deinem Popöchen gut tut: Eine harte oder eine weiche Sitzbank.

      Ich benötige eine harte SB, je härter umso besser.... Bei all meinen Luftis war ich mit der Corbin echt happy.
      Für die LC bietet Corbin nur noch eine Doppel-SB an, mit der ich aber aufgrund meines TC's überhaupt nix anfangen kann.
      NAchdem ich auch 2 weitere SB's ausprobiert hatte, wurde es letztendlich die Fahrer-SB vom Wundersamen.
      Nicht ganz so optimal wie meine damalige Corbin, aber es geht...

      Bei den "weichen" Sitzbänken gibt'S ja unzählige Variationen bis hin zu einer Gel-SB... mußt du einfach einmal abklopfen
      oder einmal Kontakt zu unserem Foren-Sponsor aufnehmen...... dafür ist er ja da... ;peace;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Hansemann schrieb:

      Wenn ich nun die neuesten Beiträge lese, scheine ich nicht ganz falsch gelegen zu haben.
      Ich habe da etwas andere Erfahrungen gemacht. Die atmungsaktive Sitzbank ist viel schneller unterm Hintern trocken als die normale. Mir erscheint das auch nachvollziehbar, da durch die Netzstruktur immer eine gewisse "Lüftung" erfolgt.

      Ich habe ja vorher die normale gehabt. Da hat es manchmal die sprichwörtlichen Stunden gedauert, bis es unter dem Hintern dann auch mal trocken war. Das ging jetzt, nach dem Regen auf der Heimfahrt von der Sardinientour wie von selbst.

      Ich würde immer wieder die atmungsaktive nehmen.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • Was willste denn mit dem minimal großen Netzabstand an Belüftung erreichen, das ist nur Geldmacherei ohne physikalischen Nutzen.
      Wer für sich einen Mehrwert erkennt, dann ist das so. Wer glaubt, dass da auch nur ein Fitzelchen gasförmigen Stoffes zirkuliert wenn die Silberrücken da drauf sitzen, dem kann man alles verkaufen! ;sauer;

      Am sinnvollsten ist es (bei schnellen Gesäßschmerzen) mal zu versuchen, das erschlaffte Gewebe zu straffen. Geht das nicht mehr, mal überlegen, was die Schmerzen auslöst. Blöd wäre es, wenn die Wirbelsäule, die Bandscheiben oder Körperhaltung beteiligt sind.

      Weiche Polster begünstigen mMn die Entstehung von unangenehmen Popogefühlen. Ne harte Sitzbank drückt sich nicht an den Körper an und nimmt alles Gewebe mit, wie das ein flexibles Material tut. Zu hart ist natürlich auch nix. der Druck des Bärenkörpers sollte schon ein bisschen verteilt werden und nicht punktuell wirken.

      Ich habe mich auf der nicht beatmeten, höheren Einzelsitzbank von TT (Kahedo) am wohlsten gefühlt. Mit Rogers Sitzmöbel (durfte ich auch mal fahren) kam ich nicht si zurecht, die war mir zu hart und zu glatt, aber Allerwertestenschmerzen gibt's da nicht.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • schotterali schrieb:

      Die atmungsaktive Sitzbank ist viel schneller unterm Hintern trocken als die normale.
      Dies bedingt aber, dass du drauf sitzt. Jetzt ist nicht jeden Tag Regenwetter, aber fast jeden Tag ist am Morgen die Sitzbank nass vom Tau (wenn die Pension nicht grad einen Unterstellplatz bietet). Dann ist trocken wischen angesagt, was bei der atmungsaktiven SB nicht geht. Also setzt man sich jeden Morgen erstmal in den Schwamm. Das empfand ich persönlich als unangenehm.

      Ach, und reinigen lässt sich das durch die Netzstruktur auch schlechter. In Spanien hatte doch so ein vorwitziger Vogel die SB als morgendlichen Erleichterungsort auserkoren. Frag nicht wie lang ich da gebraucht hab, bis der Dreck aus dem Gewebe wieder raus war... °F°
    • Hansemann schrieb:


      Mit Rogers Sitzmöbel (durfte ich auch mal fahren) kam ich nicht si zurecht, die war mir zu hart und zu glatt, aber Allerwertestenschmerzen gibt's da nicht.
      Ist sie dir zu hart, bist du zu weich... ;pfeif; ... oder so ähnlich .... ;lach;
      Aber alles eine reine Gewohnheitssache... so auch bei Matrazen.... Härtegrad "4" (ist wohl die härteste Stufe, die es bei RUF-Matrazen gibt), ist mir gerade recht, Renate bevorzugt Härtegrad 2 - geht für mich garnicht... Deshalb ja meine Empfehlung - Testen
      Und mit dieser "atmungsaktiven" SB kann ich auch überhaupt nix anfangen, ebenso wie mit einer Gel-SB - da streikt mein Popometer total und ich fühle mich unsicher und unwohl... :thumbdown:
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • BellAir schrieb:

      nun muss ich auch sagen, dass mich das Thema trotz neuer GSA interessiert,
      denn ich habe mit meiner Probleme (Sitzbank), die ich vorher nicht kannte (LC14)
      Die beiden Sitzbänke sind ja auch unterschiedlich. Mir drückt die ADV-SB auf den Steiß, hatte deshalb auf die normale LC-Sitzbank umgesattelt. War schon viel besser. An Tagen mit 8-10 Stunden auf der Kiste immer noch Probleme. Habe jetzt eine normale Kahedo, ist nochmal ein klein wenig besser.
      Gruss Neno

      Q + Sofa
    • Neno schrieb:

      BellAir schrieb:

      nun muss ich auch sagen, dass mich das Thema trotz neuer GSA interessiert,
      denn ich habe mit meiner Probleme (Sitzbank), die ich vorher nicht kannte (LC14)
      Die beiden Sitzbänke sind ja auch unterschiedlich. Mir drückt die ADV-SB auf den Steiß, hatte deshalb auf die normale LC-Sitzbank umgesattelt. War schon viel besser. An Tagen mit 8-10 Stunden auf der Kiste immer noch Probleme. Habe jetzt eine normale Kahedo, ist nochmal ein klein wenig besser.
      da kommen wir langsam zusammen,
      als ich eine ADV probegefahren hatte war ich mit allen Einstellungen unzufriden,
      erst als ich von meiner "alten" LC mein Sattel übertragen hatte , fühlte ich mich gleich viel wohler und die Welt war gleich viel besser geworden :rolleyes:

      mir liegt es total fern Werte über Sitzbänke abzugeben, bin selber nur erstaunt was dies ausmacht
      vor über 25 Jahren sagte mein Fahrlehrer mal zu mir " so wie man sitzt, so fährt man auch"
      hat in meinen Augen heute immer noch Gültigkeit
      Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!
    • Das mit der Sitzbank scheint ja ein interessantes Thema zu sein.
      Zum Glück gibt es verschiedene Anbieter und Ausführung da wird dann sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei sein.
      Touratech bietet ja gerade 30 Tage zum testen an werde das wahrscheinlich in Anspruch nehmen und wenn es meine Zeit erlaub am Samstag zum Tag der offenen Tür gehen.
      Danke für die rege Beteiligung an diesem Thema.
      VG aus dem Welzheimer Wald
    • PinotGrigio schrieb:

      wen interessieren Fahrer - Käufer sind wichtig!
      Lieber Detlef, du hast sicher nichts dagegen, wenn ich deiner Aussage deutlich widerspreche.
      Ich bin der Meinung, dass gerade BMW sich ziemlich viele Gedanken um den Fahrer macht.
      Ich erspare mir jetzt aber, dies an unzähligen Beispielen zu untermauern, dann kämen wir von Höcksken auf Stöcksken und das würde wohl doch etwas das eigentliche Thema sprengen.
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Lieber Roger!

      Mein nächtliches bonmot ist - zugegeben - etwas provokativ formuliert, und darüber zu diskutieren braucht mehrere lange Kaminabende. Aber frage Dich doch allein mal, wie viele Seiten dieses Forums damit gefüllt wurden, über Mängel an BMW-Motorrädern, hier insbesondere der GS, zu diskutieren und zu klagen.

      Und ja - die Technik unserer Motorräder sollte ausschließlich auf den Fahrer zugeschnitten sein, aber warum ist die 2017er LC erst jetzt die LC, die dem Fahrer mehr bietet als die von 2013? Denk an Deinen wandernden Bremsdruckpunkt.

      Kürzere Entwicklungszyklen und Produktzyklen verlagern den Reifeprozess eines Motorrades immer mehr auf die Strasse, unter den Hintern des Fahrers. Und es ist nicht allein der technische Fortschritt, der Verbesserungen in der Technik bringt. Deine Bremse hätte technologisch auch schon in 2013 funktionieren können wie in 2017.

      Das hat jetzt nichts mit dem bashing mancher Zeitgenossen zu tun, die überall ein Haar in der Suppe finden. Ich fahre auch weiterhin GS, aber der Fokus des Unternehmens BMW wie auch der aller anderen Hersteller geht nicht nur in Richtung Nutzenoptimierung, sondern auch in Richtung shareholder value.
      die Peristaltik dient, wie jede andere Wissenschaft auch, in erster Linie dem Fortschritt.
    • Hansemann schrieb:

      Was willste denn mit dem minimal großen Netzabstand an Belüftung erreichen, das ist nur Geldmacherei ohne physikalischen Nutzen.
      Ich hab mal etwas drüber geschlafen um nicht genauso unsachlich zu werden.

      Ich kann nur über meine Erfahrungen damit berichten. Ich erspare mir alle theoretischen Überlegungen.


      Ich habe beide Ausführungen nunmehr lange gefahren. Die Plastikbank hat sehr lange gebraucht um trocken zu werden. Die atmungsaktive deutlich weniger. Wenn es warm war hatte ich immer ein sehr unangenehmes Sitzgefühl. Das ist mit der atmungsaktiven weg. Für mich ist der atmungsaktive Bezug deutlich besser als der Plastikbezug.
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • "Wenn jeder nur an sich denkt ist auch an alle gedacht."

      ;knutsch;
      Grüsse Markus
      -----------------------------------
      Keine BMW zu fahren heisst seine angelernten Fähigkeiten als Hobbymechaniker zu verlieren.
      -----------------------------------
      Guckst Du: www.markus-simon.eu
    • simon-markus schrieb:

      "Wenn jeder nur an sich denkt ist auch an alle gedacht."

      ;knutsch;

      falscher Fred?? gehört sowas nicht hierhin: Dumme und Kluge Sprüche
      Grüße aus der Wachau! Franz

      Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende (Oscar Wilde)
    • Prinzipiell ja, aber das bezog sich auf Detlefs Aussage zuvor: "wenn jeder nur über sich selbst spricht, wozu brauchen wir dann ein Forum?"
      Grüsse Markus
      -----------------------------------
      Keine BMW zu fahren heisst seine angelernten Fähigkeiten als Hobbymechaniker zu verlieren.
      -----------------------------------
      Guckst Du: www.markus-simon.eu
    • PinotGrigio schrieb:

      wenn jeder nur über sich selbst spricht, wozu brauchen wir dann ein Forum?
      soll ja Menschen geben, denen sonst keiner mehr zuhört... ;--)

      klois Späßle... ;lach;


      Das mit den Sitzbänken ist wirklich so eine Sache. Original geht gar nicht. Da brannte mir der Arsch nach 3 Stunden.
      Ich habe mir von Baehr die originale Bank mit Gel aufpolstern und neu beziehen lassen. Funktioniert tadellos und auch nach 10 Stunden im Sattel keine Schmerzen! :thumbup:
      Atmungsaktiv ist bei mir aber nur der Fahrer... :rolleyes:
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Blacky schrieb:

      PinotGrigio schrieb:

      wen interessieren Fahrer - Käufer sind wichtig!
      Lieber Detlef, du hast sicher nichts dagegen, wenn ich deiner Aussage deutlich widerspreche.Ich bin der Meinung, dass gerade BMW sich ziemlich viele Gedanken um den Fahrer macht.
      Ich erspare mir jetzt aber, dies an unzähligen Beispielen zu untermauern, dann kämen wir von Höcksken auf Stöcksken und das würde wohl doch etwas das eigentliche Thema sprengen.
      was das Bike selber betrifft (Entwicklung/Technik/Design....) keine Frage,
      aber wiederum ...
      warum hören sie denn beim Möppi immer wieder auf und schaffen es nicht diese doch so teuren Anzüge
      Wettertauglich zu machen (Gore-Tex)
      oder auch den Endurohelm, keine Sonnenblende
      also am Preis kann es ja nicht liegen, denn das kosten sie ja auch schon ohne die Features

      schnell noch die Kurve bekommen, bevor es Off-Topic wird, passt aber rein,
      wenn du eine Deine GS bestellst, kann man nicht im Voraus wissen , wie sich der Sitz anfühlt,
      auch hier wird immer wieder in den Produktionslinen eingegriffen

      Eine schöne Option wäre für mich als Kunde das Bike in der "gewünschten Konfig" zu bestellen,
      bei Abholung wird der Sattel angepasst
      Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!
    • PinotGrigio schrieb:

      ....aber warum ist die 2017er LC erst jetzt die LC, die dem Fahrer mehr bietet als die von 2013? Denk an Deinen wandernden Bremsdruckpunkt.
      Tja, das nennt man dann schlicht Weiterentwicklung und im Endeffekt ist es das ja auch.
      Und damit meine ich nicht die Entwicklung beim Kunden, auch die Ing's "lernen" aus der Massenproduktion und können meist auch erst dann darauf reagieren.
      Aber BMW reagiert wenigstens darauf, was man von vielen anderen (Motorrad)Herstellern nicht immer behaupten kann....

      PinotGrigio schrieb:

      Denk an Deinen wandernden Bremsdruckpunkt. Deine Bremse hätte technologisch auch schon in 2013 funktionieren können wie in 2017.
      Ich gebe dir ja recht und wenn ich ehrlich bin, hat BMW dieses Problem selbst 2017 noch immer nicht 100%ig im Griff.... :(
      Deutlich besser als bei der 2013er-LC, aber noch sehr weit von der Bremse einer S1000R entfernt... :huh:

      D.h. sie könnten schon anders/besser, wenn da doch bloß nicht dieses shareholder value bzw. die Rotstift-Jongleure wären... da hast du leider auch 100%ig recht...
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Blacky schrieb:

      Deutlich besser als bei der 2013er-LC, aber noch sehr weit von der Bremse einer S1000R entfernt...
      wie war das bei Heinz Rühmann? "Jetzt stell'n ma uns mal janz dumm... wat is'n Dampf...... " Bremsanlage?
      Was unterscheidet denn überhaupt die beiden Bremsanlagen und wenn die eine so gut funktioniert, warum wird dann immer noch eine genommen, die anscheinend nicht so gut funktioniert?
      Kann doch eigentlich kein Problem sein?
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      Was unterscheidet denn überhaupt die beiden Bremsanlagen
      Man kann einfach so ausdrücken:
      die Bremse der LC ist der Golf 1.4 TDi (gibt's den überhaupt? keine Ahnung) und die Bremse der S1R ist ein Golf R36.
      Beides Vw äh Brembo, aber sämtliche Komponenten wie Bremszangen (4 statt 2 Kolben) Bremsbeläge, Bremspumpe, Bremsleitungen, etc. - alles anders..... was man aber von aussen auf dem 1. Blick so nicht sieht....

      Unverständlich eben deshalb, weil beide Bremsanlagen mehr oder weniger bei BMW im Regal liegen, und die deutlich bessere Bremse bei dem preislich gut 4000,00 günstigeren Modell verbaut wird.... verkehrte Welt... man vermutet eher, daß es umgekehrt der Fall wäre....
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • ...schlecht ist die bremse von der GS nicht...war eigentlich bei meiner 2015er recht zufrieden...
      ...der kopf sollte beim mopedfahren frei sein aber nicht leer...

      Locker Linie Blickführung

      grüßle
      jochen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jochen ()

    • Es wäre für BMW ein leichtes, eine Super-Bremse wie bei der S1000R/RR in die GS einzubauen. Wäre die auf der Straße nicht ein Gewinn?
      Natürlich, bei einem fast 230 km/h schnellen Motorrad kann auch die Bremse was besonderes sein.
      Wäre eine Bremse wie bei den beiden oben genannten Modellen im Gelände zu gebrauchen? Nein definitiv nicht. Wenn die auf losem Untergrund so zupackt wie
      auf der Straße möglich, wäre kaum ein vernünftiges Dosieren möglich. Selbst unter Einsatz aller elektronischen Helferlein nicht.
      Von daher muss man mit dem "G" von GS leben und ein paar Abstriche am "S" hinnehmen.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu