Dunlop Roadsmart 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dunlop Roadsmart 3

      wollte heute eigentlich nach dem M7 einen Roadtec 01 auf die XR aufziehen lassen. Der war nicht verfügbar. Also PST2 - auch nicht an Lager. Dann wollte ich einen Z8. Der war dann als ich an der Theke stand, nicht in der richtigen Spezifikation da....

      Also habe ich einen Roadsmart 3 genommen. Bin eigentlich nicht so der Dunlop Freund. Und was soll ich sagen? Die ersten 80 Km muss ich sagen, dass sich der Schlubben extrem gut anfühlt. Sehr stabil, extrem zielgenau, gute Eigendämpfung. So gut wie kein Aufstellmoment beim Bremsen in der Kurve. Also bis jetzt bin ich wirklich richtig begeistert. Ein absoluter Wohlfühlreifen. Er ist einen Tick unhandlicher als der M7 (logo) , was ich aber mag. Beim M7 war mir das Vorderrad ein wenig "lose", wenn ich mal pingelig sein darf. Der RS3 hat eine wunderbare "Vorderradführung."Insgesamt ein sehr sattes Fahrgefühl das sofort Vertrauen vermittelt

      Bin sehr gespannt , wie sich das ganze zwischen mir und dem Dunlop so entwickelt
    • Bin heute den den RS3 den ganzen Tag gefahren.

      Mein persönliches Urteil: den besten Reifen mit dem besten Gefühl, den ich jemals gefahren bin. Und ich schätze, das waren bis jetzt um die 80 Satz Reifen.
      Der erste obige gute Eindruck hat sich 100% bestätigt. Super sattes Fahrgefühl, extrem stabil, ein Gefühl als könnte man grosser Schräglage den Lenker los lassen. Wie auf Schienen. Sehr Zielgenau und gleichzeitig ein noch mal bessere Eigendämpfung als der M7. Ein Freund mit einer XR hat auch am Freitag den M7 drauf ziehen lassen und wir haben heute mal getauscht: Der M7 fährt sich einen Ticken leichtfüssiger, aber für mein Gefühl nicht so stabil und so definiert wie der RS3. Sportreifen werde ich nur noch für den Rennstrecke aufziehen. Von der Laufleistung wird der RS3 den M7 wohl erreichen. Der M7 war bei mir nach 4300 Km fertig. Und ich weiss wohl, dass ich einen Tourensportreifen mit einem Sportreifen vergleiche. ;)

      Zum Thema "Grip" muss man sicher bei modernen Reifen nicht mehr sagen. Alles Top bis auf die Kante.
      Ich glaube, den Reifen gibts auch in der LC Grösse. Und ich denke, der Roadsmart 3 toppt den PST2 auf der GS, wenn er sich ähnlich gut verhält wie auf der XR. Für die XR ist er ist der Tip. Hätte ich nicht gedacht...

      Man merkt, ich bin begeistert von dem Reifen ;pfeif;
    • Maxell63 schrieb:

      Ich glaube, den Reifen gibts auch in der LC Grösse. Und ich denke, der Roadsmart 3 toppt den PST2 auf der GS, wenn er sich ähnlich gut verhält wie auf der XR.
      Freigegeben ist der wohl schon ---> KLICK
      ... aber es kommt wohl auf die Ansprüche an, die man an einen Reifen für eine GS stellt.
      Der RS-3 ist vom Profil her ein reiner Sport-Touringreifen, (Betonung liegt auf Sport)
      und dürfte der schon beim Durchfahren einer Baustelle das "Tanzen" anfangen.
      Der PST-2 dagegen führt auch noch auf losem Untergrund recht ordentlich.

      Ich habe bei dem PST2 noch keine einzige "Schwäche", egal wie scharf ich den rannehme,
      auch wenn's noch etwas frisch oder naß ist - der funzt einfach immer... ;daumen; °DD°
      Erst heute wieder "auf die Probe gestellt", aus der Kehre ziemlich hirnlos
      (aber bewußt und kontrolliert) herausbeschleunigt - der Reifen zuckt kein bisschen.

      Dazu hält der auch noch verdammt lange... ich sehe -für meine LC- hier keinen Bedarf, zu wechseln...
      der nächste PST2 wird morgen geordert....
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...man vermißt beides erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Hallo Roger,

      bin ganz Deiner Meinung. Der PST2 erfüllt auch meine Anforderungen an die bisherigen Gegebenheiten und sieht auch noch auf der GS gut aus, auch wenn es kein klassischer Offroadreifen ist.

      Danke nochmals für den guten Reifen-Tip...

      Kannst Du mir sagen, wieviele Km Deine Reifen gehalten haben. Meine sind jetzt ein halbes Jahr alt und haben Momentan bei ca. 4000 km noch ca. 6mm.

      Weiterhin interessier mich, wie sich das Fahrverhalten mit zunehmender Kilometerleistung verändert.
      Dank vorweg ... :)
      Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr
    • QLCTreiber schrieb:

      Danke nochmals für den guten Reifen-Tip...

      Freut mich, wenn du/jemand mit meinem Tipp zufrieden ist... ;peace;

      QLCTreiber schrieb:

      Kannst Du mir sagen, wieviele Km Deine Reifen gehalten haben. Meine sind jetzt ein halbes Jahr alt und haben Momentan bei ca. 4000 km noch ca. 6mm.
      Soweit bin ich mit dem Reifen noch nicht.
      Bei mir hat der hintere Reifen nach gut 7000 km immer noch 4,35mm Profil in der Mitte, aussen deutlich weniger.
      Ich schmeiße den jetzt nur runter, weil wir direkt nach dem Treffen weiter nach Italien fahen und da kommen in 1.5 Wochen gut 4-5000 km zusammen.
      Das wird er wohl nicht mehr "durchstehen", deshalb wechsel ich vorab.

      QLCTreiber schrieb:

      Weiterhin interessier mich, wie sich das Fahrverhalten mit zunehmender Kilometerleistung verändert.
      Bis jetzt kann ich keine Veränderungen im Fahrverhalten erkennen, aber das ist bei der jetzigen Profiltiefe auch nicht weiter verwunderlich.

      cp-PST-7000km-1.jpgcp-PST-7000km-2.jpgcp-PST-7000km-3.jpg







      Ausserdem ist das ja auch ein schleichender Prozess, wirklich merken wird man das erst, wenn der Reifen wirklich "fertig" ist und man dann wieder mit neuen Schlappen fährt.
      Erst dann merkt man so richtig den Unterschied.
      Der MPR4T hat selbst da noch recht ordentlich funktioniert, als der schon mehr als fertig war....
      cp-P1010691.jpg cp-P1010692.jpg
      cp-P1010689.jpg cp-P1010690.jpg
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...man vermißt beides erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • kann nur trotzdem den RS3 empfehlen. Aber warten wir mal den nächsten Vergleichstest in den Zeitungen ab. Das ist ja dann letztendlich für die allermeisten Fahrer (nicht unbedingt aus unserem Forum) das Hauptkaufkriterium
    • Maxell63 schrieb:

      .....
      Aber warten wir mal den nächsten Vergleichstest in den Zeitungen ab.
      .....
      MOTORRAD 13/16 [IMG:http://cheesebuerger.de/images/smilie/froehlich/c020.gif]

      Nachdem recht viel Positives über den DRS3 zu lesen ist, bin ich auf den Test gespannt wie'n' Flitzebogen [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a048.gif]
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Blacky schrieb:

      Ich habe bei dem PST2 noch keine einzige "Schwäche", egal wie scharf ich den rannehme,
      auch wenn's noch etwas frisch oder naß ist - der funzt einfach immer...
      Erst heute wieder "auf die Probe gestellt", aus der Kehre ziemlich hirnlos
      (aber bewußt und kontrolliert) herausbeschleunigt - der Reifen zuckt kein bisschen.
      .....
      Über den Reifentest Enduroreifen MOTORRAD 11/16 war ich gleich 2x überrascht. Zum einen, daß der PST2 so gut abgeschnitten und die Führung übernommen hat und zum anderen über das recht bescheidene Abschneiden des BA40.

      Vielleicht ist es bei dem A40 auch wieder so, daß man ihn persönlich auspobieren muß, um sich von seiner Qualität zu überzeugen. War bei den Contis genauso. Beide, CTA u. CRA, haben die Mitbewerber deutlich vor sich hergetrieben und sind von vielen gemieden worden. Ich habe beide Reifen mehrfach gefahren, im Nassen wie im Trocknen ist sich keiner was schuldig geblieben [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a040.gif]

      Wollte ich wieder einen Enduroreifen fahren, würde ich garantiert beim nächsten Reifenwechsel zum PST2 greifen.

      Aber........ ;pfeif;
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Dunlop Roadsmart 3

      Nur weil der Reifen nicht ganz vorne abgeschnitten hat, ist das doch nicht "bescheiden" . So ein Test ist reine Unterhaltungslektüre . Auch der letzte im Test ist ein super Reifen, den du sicher nicht ausreizen kannst


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Maxell63 schrieb:

      .....
      Auch der letzte im Test ist ein super Reifen, den du sicher nicht ausreizen kannst
      Das ist mir schon klar, s.a. meine Bemerkung über die Contis, sagt m.E. alles [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a068.gif]... [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a050.gif]


      Mit einem geringen %-Satz der Ausnahme sind die meisten NonPro-Fahrer selbst mit "schlechtesten" Reifen des Tests bestens bedient, aber wer will schon mit nem schlechten Produkt fahren und sich am Stammtisch damit noch aufziehen lassen [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a048.gif]
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Ohne Kai, Roger und HaJü ermüdenderweise noch mal zu quoten, alle haben Recht! Alle bewerten nämlich für sich
      anhand von Erfahrungen und Berichten von Leuten, die sie kennen oder zumindest einschätzen, siehe auch
      die verlinkten Beiträge der 1000PS-Schreiberlinge Zonko und Vauli. Da macht sich jeder ein Bild.



      Was ich aber an solchen Tests interessant und werthaltig finde, sind die Beschreibungen der Eigenschaften.
      Das kriegt man eben nur im direkten oder zeitnahen Vergleich heraus. Dann kann jeder für sich selbst Entscheidungen treffen.

      Kai: wenn die Berichte unterhaltend sind, sind schon mal 80 % erreicht. ;°)
    • Lieber Namensvetter,

      weise geschrieben [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a040.gif]

      Beim großen Nachbarn habe ich schon vor Jahren meine Erfahrungen über den einen oder anderen Reifen beschrieben und positive als auch negative feedbacks erhalten. Es ist zu Einen eine recht subjektive Angelegenheit, weil wir ohne Stopuhr fahren und zum Anderen weil auch die Fahrstile der Leser sehr different sind.

      Von äußerst großem Vorteil ist, wenn man sich persönlich kennt und miteinander gefahren ist, entsprechned einfacher ist es mit Empfehlungen und Erfahrungsaustausch. Das verleiht jeder Argumentation über Reifen und Technik eine andere Gewichtung als ein sog. "anonymes Geschreibsel".
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Die Frage war nur ob seine Erfahrung auf die hintere SP Version beruhen oder ohne Zusatzbezeichung SP. Die Empfehlung SP ist aus dem Hause Dunlop und kein Muss. Ein einfaches JA SP oder nein kein SP würde reichen. ;)
      Send from my wired PC ;lach; Wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird nur das bekommen, was er immer bekommen hat ;--)
    • Heute die ersten 300KM gefahren. Fazit: Sehr gut! Im Händling leichter als der Roadtec 01, weist aber minimal mehr Instabilität im Kurvenverhalten auf. Aufgefallen ist mir noch, das er weicher ist wie der RT01, also wieder etwas mehr Federung ;daumen;

      In Summe ein muss auf der XR genauso wie der RT01
      Send from my wired PC ;lach; Wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird nur das bekommen, was er immer bekommen hat ;--)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wgf5fr ()

    • HaJü schrieb:

      Von äußerst großem Vorteil ist, wenn man sich persönlich kennt und miteinander gefahren ist, entsprechned einfacher ist es mit Empfehlungen und Erfahrungsaustausch. Das verleiht jeder Argumentation über Reifen und Technik eine andere Gewichtung als ein sog. "anonymes Geschreibsel".
      Eine Reifen Testfahrt, egal ob privatbereich oder offziell eines Herstellers, sollte durch den Fahrer objektiv bewertet werden nicht subjektiv.
      Wenn Tests Subjektiv wären, bräuchte man keine.

      Händling, Stabilität, und die Härte eines Reifens, die Kritierien schliessen sich nicht gegenseitig aus.

      Händling, der Reifen ist über die gesamte Fläche leichter li re zu bewegen wie der RT01. Auf die Kante ist er leichter zu bekommen wie der RT01. Der RT01 muss auf die Kante etwas gedrückt werden, wenn man da fahren möchte.

      Stabilität, gleiche Fahrwerkseinstellung gleiche Strecken. In Kurven am Vorderrad oft ein Wackeln zu verspüren oder bei hoher Kurvengeschwindigkeit fängt das Moped schneller an zu Pumpen wie mit dem RT01.

      Härte, gerade auf der tieferen XR, nach 12.000KM mit 1x M7RR, 2x RT01 und jetzt RS III, kann ich mir erlauben zu sagen das der RS III weicher ist und im Ar... und Rückendas die Rückmeldung der Sensoren ein Danke senden.

      Trotzallem, ist das alles minimal, heist der RS III macht sich spitze auf der XR.

      Mir ist der RS III lieber als der RT01, weil das Händling im Vordergrund steht und das etwas Weichere. Das ist "subjektiv".

      Ich bin auch kein anonymer Schribbseler, sondern rede aus ner menge Erfahrung, wie z.t Andere auch hier. Erfahrung sammelt man nicht durch Lesen im Internet, sondern z.b. mit selbstgebauten Motoren bei denen auch mal die Steuerkette reist oder das ganze Teil platzt.

      Mann kann sich meterweise, weise und hochtrabend ausdrücken, eventuell mit kopiert Texten aus dem Netz und auch keine Ahnung haben von dem was man schribselt, man kann aber auch mal pragmatisch was ausprobieren, wobei auch viel in die Hose geht und das Ergebnis mit Rechtschreibfehler mitteilen.

      Auch in Sachen Reifen:
      Ich kann schon nicht mehr an beiden Händen abzählen was ich Felgen gekauft habe um Reifen darauf abzustimmen. Das beruht darauf, das man bei 8 Zoll, nicht jede Reifengröße bekommt. Auch ausserhalb der Stolle handelt es sich noch um Gummi und ist fahrbar :)

      GoKartBahn.JPG
      Send from my wired PC ;lach; Wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird nur das bekommen, was er immer bekommen hat ;--)
    • wgf5fr schrieb:

      HaJü schrieb:

      Von äußerst großem Vorteil ist, wenn man sich persönlich kennt und miteinander gefahren ist, entsprechned einfacher ist es mit Empfehlungen und Erfahrungsaustausch. Das verleiht jeder Argumentation über Reifen und Technik eine andere Gewichtung als ein sog. "anonymes Geschreibsel".
      Eine Reifen Testfahrt, egal ob privatbereich oder offziell eines Herstellers, sollte durch den Fahrer objektiv bewertet werden nicht subjektiv.Wenn Tests Subjektiv wären, bräuchte man keine.

      Händling, Stabilität, und die Härte eines Reifens, die Kritierien schliessen sich nicht gegenseitig aus.

      Händling, der Reifen ist über die gesamte Fläche leichter li re zu bewegen wie der RT01. Auf die Kante ist er wer [IMG:http://cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a050.gif] leichter zu bekommen wie der RT01. Der RT01 muss auf die Kante etwas gedrückt werden, wenn man da fahren möchte.

      Stabilität, gleiche Fahrwerkseinstellung gleiche Strecken. In Kurven am Vorderrad oft ein Wackeln zu verspüren oder bei hoher Kurvengeschwindigkeit fängt das Moped schneller an zu Pumpen wie mit dem RT01.

      Härte, gerade auf der tieferen XR, nach 12.000KM mit 1x M7RR, 2x RT01 und jetzt RS III, kann ich mir erlauben zu sagen das der RS III weicher ist und im Ar... und Rückendas die Rückmeldung der Sensoren ein Danke senden.

      Trotzallem, ist das alles minimal, heist der RS III macht sich spitze auf der XR.

      Mir ist der RS III lieber als der RT01, weil das Händling im Vordergrund steht und das etwas Weichere. Das ist "subjektiv".

      Ich bin auch kein anonymer Schribbseler, sondern rede aus ner menge Erfahrung, wie z.t Andere auch hier. Erfahrung sammelt man nicht durch Lesen im Internet, sondern z.b. mit selbstgebauten Motoren bei denen auch mal die Steuerkette reist oder das ganze Teil platzt.

      Mann kann sich meterweise, weise und hochtrabend ausdrücken, eventuell mit kopiert Texten aus dem Netz und auch keine Ahnung haben von dem was man schribselt, man kann aber auch mal pragmatisch was ausprobieren, wobei auch viel in die Hose geht und das Ergebnis mit Rechtschreibfehler mitteilen.

      Auch in Sachen Reifen:
      Ich kann schon nicht mehr an beiden Händen abzählen was ich Felgen gekauft habe um Reifen darauf abzustimmen. Das beruht darauf, das man bei 8 Zoll, nicht jede Reifengröße bekommt. Auch ausserhalb der Stolle handelt es sich noch um Gummi und ist fahrbar :)
      Hallo Peter,

      mir scheint, Du bist momentan in einer temporären Dikussionswut. Nun gut.

      Was ist subjektiv und objektiv ?
      Lt. Duden sind die Synonyme
      für subjektiv:
      für objektiv:
      Wenn ich eine Reifenbeschreibung zum Besten gebe, ist dies eine ganz eigene private und von Gefühlen (Popometer) geleitete Beschreibung, die in keinster Weise mit Hilfe von Stoppuhr, Rundenzeiten etc. sowie exakt definierter Oberflächenrauhigkeit einer geschlossenen Teststrecke mit der Möglichkeit einer Permanetbewässerung gestützt/bestätigt wird.

      Auffallend ist ebenfalls, daß es zu meinen Erfahrungen und deren Veröffentlichungen kontroverse Argumentationen gibt. Bin ich z.B. mit dem CTA, CRA/2evo mit der Traktion im Trockenen als auch im Nassen sehr zufrieden, gibt es Fahrer, die diese Contis weder für gute Worte noch für Sonderprämie montieren lassen würden. Bin ich der Meinung, der DRS2 bremst mich aus und das war's für mich, lassen sich die Kollegen einen weiteren Satz montieren.

      Selbsverständlich versuche ich, so objektiv als möglich zu bleiben, aber aus o.g. Gründen bleibe ich doch der Meinung, daß meine Beschreibung eher subjektiv ist und insofern "ehrlicher".

      Etwas unverständlich ist für mich Dein Versuch, mir ein Händling zu erkären, dessen Bedeutung nicht mal der Duden kennt. Der Rest ist etwas konfus. Das ein Reifen mehr oder weniger leicht einzulenken oder in Schräglage zu bringen ist oder in die Kurve fällt und nicht mehr raus will, dürfte jedem klar sein, der mehr als einen Reifentyp gefahren ist. Aber das ein Reifen pumpt wäre mir seit meiner ersten Mopedfahrt mit der Rex 2-Gang neu.

      Ebenso unverständlich ist für mich der Vergleich vom DRS3 und MRT01 auf der XR an meine Adresse, da ich bisher weder DRS3 noch MRT01 montiert hatte als auch keine XR mein Eigen nennen kann.

      Und wenn Du Dir schon den Schuh mit dem "anonymen Geschreibsel" anziehst, nein, ein "anonymer Schribbseler" bist Du sicher nicht, dafür bist Du zu aktiv im Forum. Bei uns sagt man "bekannt wie ein bunter Hund".

      Wie willst Du eine NonPro-Aussage bewerten, wenn Du den Schreiberling nicht kennst, den Fahrstil und das Revier ebenso wenig? Namen sind Schall und Rauch und etliche Aussagen meiner Kollegen auch. Anfangs war ich schwer beeindruckt, was GS-Fahrer alles können. Bald hatte sich aber herausgestellt, das etliche Stammtischgespräche schneller geführt wurden als das Vorderrad. Jeder den ich nicht persönlich kenne, ist ein Anonymus.

      Da ich meinen eigenen Kopf habe, der in der Lage ist, den integrierten Wortschatz nach Möglichkeit fehlerfrei zu Papier oder auf den Bildschirm zu bringen, dürfte der Absatz mit dem latenten Plagiatsvorwurf nicht an mich gerichtet sein.

      Wieviele Reifen und Felgen Du bereits gekauft hast, ist mir ebenso egal wie die hundert Visiere, die Du in 25 Jahren verschlissen hast.
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • HaJü schrieb:

      mir scheint, Du bist momentan in einer temporären Dikussionswut. Nun gut.

      Was ist subjektiv und objektiv ?Lt. Duden sind die Synonymefür
      subjektiv:eigen, individuell, persönlich, privat etc.
      objektiv: nüchtern, sachlich, unbeeinflusst, unvoreingenommen, vorurteilsfrei, vorurteilslos, wertfrei, wertneutral etc.
      Nein, das liegt mir weit fern. Die einen so, die Anderen so. Trotzem kann man sich verstehen wenn mal will :)

      HaJü schrieb:

      Etwas unverständlich ist für mich Dein Versuch, mir ein Händling zu erkären, dessen Bedeutung nicht mal der Duden kennt. Der Rest ist etwas konfus. Das ein Reifen mehr oder weniger leicht einzulenken oder in Schräglage zu bringen ist oder in die Kurve fällt und nicht mehr raus will, dürfte jedem klar sein, der mehr als einen Reifentyp gefahren ist. Aber das ein Reifen pumpt wäre mir seit meiner ersten Mopedfahrt mit der Rex 2-Gang neu
      Was Pumpen ist und Händling kannst Du in den von Euch teilweise bezeichneten Gigser Foren nachlesen. Dort wird ein eher pragmatischer Umgangsston gepflegt anstatt sich mit dem Duden auseinander zu setzen.

      HaJü schrieb:

      Ebenso unverständlich ist für mich der Vergleich vom DRS3 und MRT01 auf der XR an meine Adresse, da ich bisher weder DRS3 noch MRT01 montiert hatte als auch keine XR mein Eigen nennen kann.
      Sorry an der Stelle, ich weis, habe Dich als Zitat benutzt, aber war nicht alles auf Dich bezogen.
      Sorry ;verbeug;

      HaJü schrieb:

      Anfangs war ich schwer beeindruckt, was GS-Fahrer alles können. Bald hatte sich aber herausgestellt, das etliche Stammtischgespräche schneller geführt wurden als das Vorderrad.
      ;daumen; ;peace; Da bin ich voll und ganz bei Dir.

      HaJü schrieb:

      Da ich meinen eigenen Kopf habe, der in der Lage ist, den integrierten Wortschatz nach Möglichkeit fehlerfrei zu Papier oder auf den Bildschirm zu bringen, dürfte der Absatz mit dem latenten Plagiatsvorwurf nicht an mich gerichtet sein.
      Da kann ich nix mit anfangen. Ich benutze auch nicht respektive sondern bzw. Die Einen Reden die Anderen Bewegen.
      Send from my wired PC ;lach; Wer immer nur das tut, was er immer getan hat, wird nur das bekommen, was er immer bekommen hat ;--)
    • Nun "musste" ich entgegen meinem Vorhaben den Pirelli Scorpion Trail 2 aufziehen lassen. Eigentlich wollte ich ja den Roadsmart III, doch der scheint nicht lieferbar zu sein. Zwar hat der Lieferant mehrere für die K51 passende Aufkleber an Lager, doch passen die daran befestigten Reifen nicht zur Aufschrift derselben. Will heissen: Dunlop hat offenbar eine Menge falsch angeschriebener Reifen an Lager.
      Erstes positives Fazit nach 60km: Spurstabil, kein Shimmy mehr! Ein Riesenvorteil ggü. dem RS3. Wenn das mal kein Erfolg ist! Ich hoffe, der Reifen wird mir auch sonst Freude machen.
    • camasogs schrieb:

      Ein Riesenvorteil ggü. dem RS3.
      Bedeutet, du hast den Roadsmart 3 vorher drauf gehabt und entsprechende Erfahrung über einige tausend Km?
      Ging mir nämlich genauso, wollte den RS3 aufziehen lassen (weil der RS1 auf der Luftgekühlten so genial war)....RS3 aber nicht lieferbar, PST2 drauf gemacht, jetzt ca. 350 Km gefahren und bin sehr zufrieden, klasse Reifen, bisher nichts was stört oder zu kritisieren wäre.
      Würde bedeuten, dass man sich den RS3 schenken kann? Zumal er auch noch ca. 50 Euro teurer ist (zumindest bei meinem Händler).
      Bist du jetzt schon mehr Km gefahren? 60 Km sind ja noch eine dünne Basis, zumal ja erst die "Produktionsoberflächenreste" weg sein müssen.
      Aber erst mal abwarten wie der PST2 nach 3-4 Tsd. Km noch funktioniert.
      Gruß aus dem hessischen Hinterland

      Armin