Dunlop Roadsmart III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • griffel schrieb:

      Also berichtigst du dich und sprichst von subjektiven Fakten. Ich könnte ja jetzt auch mit alternativen Fakten anfangen, aber lassen wir das ...
      Micha, wenn man zwei Reifen ausprobiert, dann bemerkt man zwischen diesen einen Unterschied in den Eigenschaften, ohne diese Eigenschaften für mich zu gewichten ob gut oder schlecht oder vorliebe.
      Grüße Armin ;wink;

      Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... |o|
      Eh ich mich uffreg, isses mir lieber egal
    • Nussel schrieb:

      Spark schrieb:

      Nussel schrieb:

      Mit dem Messschieber in meinem Kopf und Hintern.
      boah..da müsste doch weh tun °J° :D
      Ja, deswegen bin ich gerade hier drk-schmerz-zentrum.de/mz/ :D
      ..das sie da Schieber haben war mir bekannt...aber Messschieber..ne ne ..Sachen gibt es
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Als wenn einer (inkl. mir) wirklich was an großen Unterschieden merken würde. Ich passe immer auf ob mir etwas beim fahren auffällt oder sich unterscheidet.

      Öl und Reifenfreds erinnen mich immer an einen mal gemachten Test, 6 verschiedene Schokoladen wurden neutralen Testpersonen zum Verzehr angeboten und diese sollten mit einem Stern die bewerten, welche Ihnen am besten schmeckt.
      Die Tester hatten im Vorfeld an einem willkürlich gewählten Teller mit Teststücken schon zwei Sterne abgelegt.

      1. Es war immer bei allen 6 Testtellern die gleich Schokolade drauf

      2. Von 15 Testpersonen legten 8 Ihren Stern zu den schon 2 Sternen


      Und ich meine, es gibt keine schlechten Reifen in Bezug auf das Fahrverhalten, nur Unterschiede beim Verschleiss und beim Preis.
      Die deutsche "moralische Supermacht" (man nennt das auch "überkompensierter Schuldkomplex")
    • voyager schrieb:

      Wenn das 2 Frauen wären,welche würde ich wohl von der Bettkante schubsen?...........
      Kommt drauf an wie alt Du bist und welche subjektiven Kriterien und objektiven Fakten Du noch zu erfüllen imstande bist. Es gab bestimmt Zeiten, da hättest Du das Schubsen von der Bettkante wohl niemals ernsthaft in Erwägung gezogen, sondern in jedem Fall Dein Bestes gegeben. Sollte aber zu diesem Thema in einem hinnehmbaren Zeitrahmen keine Redundanz mehr verfügbar sein, muss man wohl wirklich eine Entscheidung treffen und Prioritäten setzen. Fraglich ist dann aber nur, ob das subjektiv oder objektiv so ist. ;--)
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • So bin durch ;(
      Was für ein thread, ist ja nicht anders als in der nachbarkneipe, 50% nur gezanke ;pfeif;
      Also der nächste reifen wird wohl der CRA3 und wird den PST2 (erst mal) ablösen!
      Der MR5 darf sich noch bischen beweisen, wobei mir der optisch am besten gefällt. Mich würde interessieren wie der sich in kantenähe mit seiner rußmischung anfühlt! Gibt aber leider wenig erfahrungsberichte mit der gs!
      Den PST2 fand ich schon ziemlich gut, gibt mir aber in tiefen schräglagen keine gutes gefühl/sicherheit. Er kippt nahe der kannte weg, möglicherweise ist das auch meine psychologische grenze und nicht der reifen, aber das gilt es zu testen!
      Auch in schnellen, langezogenen kurven könnte er vielleicht etwas zielgenauer sein, deswegen muss er aber nicht gleich steif wirken, wie vielleicht ein DRS3! Das quirlige fahrverhalten hat mir ansonsten schon sehr gefallen, da gilt es für mich einen kompromiss zu finden. Mit pendeln oder schneller autobahnfahrt hatte ich null probleme mit dem PST2! Seit diesem jahr empfinde ich ihn auch sehr laut, kann aber auch einbildung sein! Wie ist der CRA3 was das abrollgeräusch angeht?


      Bin ansonten was das gezanke über objektive eigenschaften.., highsider, hier anging, ganz bei nussel!
      Objektive eigenschaften sind für mich eigenschaften die "jeder" (ausnahmen bestehen in der regel)sehr wohl spürt also vorhanden sind, man aber nicht unbedingt messen, irgendwo nachlesen kann. Wie z.b. einlenkverhalten, händling, stabilität, eigendämpfung usw.

      Eine subjektive eigenschaft wäre z.b. das gefühl was einem ein reifen vermittelt.

      Und einen highsider kann man sehrwohl auch abfangen, dann war es halt keiner in vollendung :rolleyes: man muss auch nicht immer jedes wort auf die goldwaage legen!
    • Veltini schrieb:

      ....könnte er vielleicht etwas zielgenauer sein, deswegen muss er aber nicht gleich steif wirken, wie vielleicht ein DRS3!
      Ich denke in den Genuß eines Dunlop RS3 wirst du eh nicht kommen, weil er dir optisch nicht zusagt. Ich finde das Profil auch mega langweilig, aber Fahreigenschaften sind mir dann um einiges wichtiger.

      Schon mal an den Metzeler Tourance Next gedacht?
    • Mir am ende auch, aber das auge ist mit :)
      MTN ist auch gut aber nicht sportlich genug! Wie gesagt...

      "Den PST2 fand ich schon ziemlich gut, gibt mir aber in tiefen schräglagen keine gutes gefühl/sicherheit. Er kippt nahe der kannte weg, möglicherweise ist das auch meine psychologische grenze und nicht der reifen, aber das gilt es zu testen!"

      ...da brauch ich den next nicht zu testen, den hatte ich auch schon auf der tü!