Welches Funksystem Bike-to-Bike....?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Funksystem Bike-to-Bike....?

      Unser "altes" Funksystem, Scala-Rider 9, ist ja leider nicht mit uns umgezogen, hat wohl irgendwie "Beine" bekommen - zumindest ist es seit dem unauffindbar... °H°
      Für die neue Saison muß nun also auch ein neues Funksystem Bike-to-Bike her und wir wissen noch immer nicht so recht, was wir kaufen sollten... :-(

      Das Packtalk bietet von seinen Funktionen schon alles, was wir gern hätten - aber funktioniert's auch so, wie es der Hersteller bewirbt?
      Vielleicht hat das ja schon jemand und kann berichten.

      Da Renate und ich auch Shoei-Helme tragen, käme evtl. auch SHO-1 in Betracht....

      ... oder vielleicht doch das Sena-20S ...?

      Nicht so einfach.... ?(
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • kommt ja auch auf die persönlichen Anforderung an, wir setztens das Sena 20S ein verbaut in Schuberth S2, S1 Carberg und HJC. Läuft stabil und schaft außerhalb von Ortschaften und leichten Gebirgslagen knapp 2KM Reichweite (getestet bei uns auf dem Platten Land.) Im Gebirge und Stadt um die 500 Meter.
      Handling finde ich einfach, telefonieren, Musik hören und Navi Ansagen sind gut verständlich.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralf_GSX1400 ()

    • Hallo Roger,

      Wir haben das Packtalk seit November im Einsatz, inzwischen knapp 900 Kilometer. Erfahrungen:

      Die angegebene Reichweite von 1,5 Kilometern ist äußerst optimistisch, funktioniert eventuell von Bergrücken zu Bergrücken bei freier Sicht, ansonsten deutlich weniger. Mangels Erfahrung mit anderen Systemen kann ich nicht beurteilen, ob diese Reichweite normal oder über/unter Durchschnitt liegt

      Die 5 Kilometer Reichweite wird nur erzielt, wenn man mehrere Systema in der gleichen Gruppe hat und diese als "Relaisstationen" hat. Bei einer reinen 2-Personen-Anwendung ist das nicht der Fall, daher die max.1,5 km Reicheeite mit oben erwähnten Einschränkungen

      Das automatische Pairing, wenn die Verbindung verloren war, funktioniert einwandfrei

      Verständigungsqualität ist in Ordnung

      Empfindlichkeit zum Einschalten beim Sprechen ist einstellbar, jedoch bei starken Windgeräuschen am Helm für mich nicht weit genug reduzierbar, daher stellenweise "Dauerbeschallung" mit den Windgeräuschen vom anderen. Da lässt sich eventuell noch was machen, wegen schlechtem Wetter könnte ich aber noch nicht weiter probieren und Testfahrten Unternehmen.

      Die Smartphone-App ist praktisch und vernünftig zu bedienen. Bluetooth-Pairing zum Navi BMW Nav 5) hab ich noch nicht probiert, wenn das ähnlich problemlos wie zum Handy klappt Daumen hoch.

      Radioempfang ist eher mau, ist für uns aber auch nicht wichtig.

      Gegenüber dem SHO-System sehe ich den Vorteil, dass man das Gerät von Helm zu Helm mitnehmen kann, wenn an allen die entsprechende Halterung, Mikro und Lautsprecher montiert sind. Außerdem ist mir die Position der Bedienelemente beim SHO-System suspekt, da ich den Helm immer auf diesen ablegen würde. Weiß, nicht, wie lange die das aushalten, da ich dann Helm fast täglich mehrmals benutze und damit auf die Bedienelemente "hauen" würde.

      Hoffe, euch helfen diese Angaben bei der Entscheidungsfindung.
      ich bin der Madin, nä?
    • Madin schrieb:

      Die angegebene Reichweite von 1,5 Kilometern ist äußerst optimistisch, funktioniert eventuell von Bergrücken zu Bergrücken bei freier Sicht, ansonsten deutlich weniger.
      1,5 km war auch bei dem G9 mehr aus dem Fabelbereich - aber bis 700-800m funktioniert das auch im Gebirge relativ gut.

      Madin schrieb:

      Das automatische Pairing, wenn die Verbindung verloren war, funktioniert einwandfrei
      Diese Funktion hat das G9 z.B. noch nicht. Wäre also schon einmal eine Verbesserung, denn es kommt immer wieder einmal vor, daß die Verbindung abreißt.
      Wenn wir dann wieder auf entsprechender Distanz sind, verbinden sich die beiden G9 nicht automatisch, sondern man muß "eingreifen"..

      Madin schrieb:

      Verständigungsqualität ist in Ordnung
      Okay, das haben, so denke ich, mittlerweile sämtliche System drauf bzw. das setze ich voraus.

      Madin schrieb:

      Empfindlichkeit zum Einschalten beim Sprechen ist einstellbar, jedoch bei starken Windgeräuschen am Helm für mich nicht weit genug reduzierbar, daher stellenweise "Dauerbeschallung" mit den Windgeräuschen vom anderen.
      Ja, die dauerhafte "Geräuschkulisse" ist bzw. war auch beim G9 nicht unerheblich, ist aber wohl durch die permanente "Gesprächsbereitschaft" nicht anders machbar.
      Bei dem alten baehr-System mit dem Kabelgeraffel und PTT-Taste war's ruhiger - das war aber mMn auch der einzige Vorteil gegenüber den Bluetooth-Systemen.

      Madin schrieb:

      Die Smartphone-App ist praktisch und vernünftig zu bedienen.
      Das sagt mir jetzt noch nichts... ?(

      Madin schrieb:

      Radioempfang ist eher mau, ist für uns aber auch nicht wichtig.
      Nee, das interessiert mich auch nicht.

      Madin schrieb:

      Gegenüber dem SHO-System sehe ich den Vorteil, dass man das Gerät von Helm zu Helm mitnehmen kann, wenn an allen die entsprechende Halterung, Mikro und Lautsprecher montiert sind. Außerdem ist mir die Position der Bedienelemente beim SHO-System suspekt, da ich den Helm immer auf diesen ablegen würde. Weiß, nicht, wie lange die das aushalten, da ich dann Helm fast täglich mehrmals benutze und damit auf die Bedienelemente "hauen" würde.
      Danke, das sehe bzw. befürchte ich auch so.

      Madin schrieb:

      Hoffe, euch helfen diese Angaben bei der Entscheidungsfindung.
      Ja, bestätigt schon mal in etwas meine "Gedankengänge".... danke.
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Hallo Roger,

      Beim Packtalk und einigen anderen Cardo-Systemen kannst Du eine APP aufs Smartphone laden (zumindest für Apple, andriod oder andere Systeme müsstest Du nachsehen), mit der die meisten Einstellungen bequem ohne Fummelei am Gerät angepasst werden können. Damit musst Du nicht durch irgendwelche Gerätemenüs wühlen.
      Finde ich persönlich recht komfortabel, um die Einstellungen Zuhause oder unterwegs während einer kurzen Pause anzupassen (wenn es notwendig ist). Handy muss dafür per Bluetooth mit dem Cardo verbunden sein.
      ich bin der Madin, nä?
    • Eine solche APP gibt es bei SENA auch. Der Umfang der möglichen Einstellungen ist jedoch vom verwendeten Gerät abhängig, generell jedoch
      nicht besonders umfangreich.
      Ich verwende das 20S, meine Tochter das 10R. Wie ich in einem anderen Fred bereits geschrieben hatte, beschwerte sich meine Tochter, dass mein Mikro ständig offen ist.
      Das 10R ist nur offen, wenn gesprochen wird. Beim 20S habe ich diese Funktion nicht gefunden und sie wird auch nirgends als vorhanden beschrieben.

      Gruß,
      Christian
    • Ich bin gerade dabei neue Helme und einen neue Kommunikationsanlage (Moped zu Moped, Musi, BT, Telefon) anzuschaffen.
      Bisher hatte wir die C3-Helme mit dem SRC-System in Gebrauch. Mein Sohn ein Scarda Rider, welche szum SRC kompatibel ist (Schuberth bezieht das System bei Cardo).

      Nachdem ich mich jetzt mal mit den technischen Features, der Funkleistung, Rauschunterdrückung usw. detailliert beschäftigt habe bin ich letztendlich bei dem Blue-Bike Sytem gelandet, nicht ganz billig, dafür sein Geld absolut wert. Deutsche Wertarbeit und Funktionalität.
      bluebike.com/index.php
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Ich war auch kurz davor das Blue-Bike zu nehmen und mit dem Hersteller bereits in Kontakt getreten.
      Bei drei Helmen habe ich dann allerdings doch auf die Bremse getreten, weil sehr teuer und bei einem Helmwechsel entstehen
      auch wieder Kosten wegen Umbau und der Helm muss immer zum Hersteller geschickt werden.

      Gruß,
      Christian
    • Den Tipp bezüglich Blue-Bike bekam ich vom BMW-Händler.
      Interessant ist: Hätte mir der Händler, bei dem ich die GS und die Helme gekauft habe auch ein Blue-Bike einbauen dürfen,
      hätte ich es sehr wahrscheinlich sogar genommen. Da alles im Gesamtpaket gekauft wurde, hätte ich bei dem Paketpreis
      bezüglich des Preises von Blue-Bike ein "komm scheixx drauf" Gefühl entwickelt. Nachdem ich mich dann selber darum kümmern musste
      und mit etwas Abstand zum "Paketkauf", wurde es mir dann "gefühlt" doch zu teuer.

      Gruß,
      Christian
    • rsmilch schrieb:

      Ich war auch kurz davor das Blue-Bike zu nehmen und mit dem Hersteller bereits in Kontakt getreten.
      Bei drei Helmen habe ich dann allerdings doch auf die Bremse getreten, weil sehr teuer und bei einem Helmwechsel entstehen
      auch wieder Kosten wegen Umbau und der Helm muss immer zum Hersteller geschickt werden.
      Genau so ist es uns schon vor 3 Jahren gegangen. Wir waren sogar bei denen vor Ort.
      Mag schon richtig sein, daß dieses System gut ist, aber es ist schlicht und ergreifend zu teuer, genauer gesagt doppelt so teuer als andere Systeme.
      Bei mehreren Helmen, die wir nun einmal nutzen, kommen da fast 2000 Euro zusammen... °DD° Sorry, aber irgendwo hört da doch der Spass auf.
      Ausserdem ist dieses Blue-Bike ein in sich geschlossenes System, mit keinem anderen System kompatibel... :thumbdown:
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Hallo,

      wir fahren seit 2009 bis 2014 mit dem Midland BT2 in Verbindung mit dem Zumo 660 und seit 2014 das Midland BT next in Verbindung mit dem Navi V. Beide Systeme machen das, was sie sollen, das BT next mit deutlich mehr Reichweite und besserer Sprachqualität und ist darüber hinaus mit anderen Systemen kompatibel.
      Gruß
      Reinhard
      ;pfeif;
      BMW Navigator V mit NTU 2019.10, Garmin Zumo 660 mit NT 2018.20, Basecamp 4.6.2, Garmin Express 6.5.1.0
    • reinhardMSP schrieb:

      Hallo,

      wir fahren seit 2009 bis 2014 mit dem Midland BT2 in Verbindung mit dem Zumo 660 und seit 2014 das Midland BT next in Verbindung mit dem Navi V. Beide Systeme machen das, was sie sollen, das BT next mit deutlich mehr Reichweite und besserer Sprachqualität und ist darüber hinaus mit anderen Systemen kompatibel.
      Ser's,

      genau so ist es bei uns auch - Midland BT (Next) und jetzt sogar der nächste Nachfolger (irgendwas mit Conference) - macht was es soll, lässt isch leicht einbauen (selbst ist der Mann).

      Einzig dass das teil außen am Helm draufpappt, schaut nicht so toll aus.
      Habe mir aber noch nie das teil abgerissen oder so, das Zeug hält wie Gift (beim BMW System 6 muss man die Teile aufkleben)

      Liebe Grüße
      Wolfgang
      R1200 GSA-LC - Herz was willst du mehr
    • Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Spark ()

    • ich habe das BT Next seit gut 4 Jahren im Einsatz. Die gute Klangqualität die in den Berichten erwähnt wird kann ich nicht bestätigen. Gut würde ich anders definieren und ist was anderes. Mir ist das BT bei starkem Dauerregen einmal abgesoffen. Nach einem Tag Heizkörper ging es dann aber wieder. Seit dieser Zeit fahre ich bei Regen einfach nicht mehr. *grins*
      Was sehr gut ist, ist die Akku-Laufzeit. Wenn ich den ganzen Tag Musik beim fahren höre, hält der Akku locker 2 Tage durch (also 16 Stunden Dauerbetrieb). Hier in der Heimat habe ich ab und an mal Musik an und nutze das mehr oder weniger nur als Telefon-Headset. Da hält der Akku locker 2 Wochen ohne das ich aufladen muß. ;daumen;
      Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich zur Belustigung der Foren-Teilnehmer!
      Fotos meiner BMW R1200GS <----> K1600GT und R1200GS YouTube Video Channel
    • Wir haben seit vergangener Saison das Scala Rider G9x und verwenden es hauptsächlich zur Kommunikation zwischen unseren beiden Motorrädern. Das funktioniert gut. Kaum Störungen. Wenn doch, baut sich die Verbindung ohne weiteres wieder auf. Wir haben es auch mal mit einer 3er Konferenz betrieben. Das hat auch funktioniert. Kopplung mit Handy oder Navi macht auch keine Probleme. Die Akkulaufzeit war bei uns ca. 1,5 Tage. Soweit sind wir damit zufrieden. Was nicht so gut funktioniert ist die Umstellung der betriebsart Bike zu Bike auf Konferenz und umgekehrt. Per Notebook und USB Verbindung geht das gut, die Smartphone App hatte aber alles lahmgelegt.

      Kurz gesagt, Bike 2 Bike mit Musik oder Navi dazu, Passt.

      Alles weitere ist wie bei den anderen Geräten Zugabe. Wozu ein Patch Talk wenn sonst keiner der Mitfahrer ein entsprechendes Gerät hat? Da wäre mir die Kompatibilität für eine Bike 2 Bike Verbindung mit anderen Geräten wichtiger. Damit habe ich jedoch keine Erfahrung.

      Gruß aus dem kalten Franken
      Gruß aus Franken, vom Franz
    • Blacky schrieb:

      ...Das Packtalk bietet von seinen Funktionen schon alles, was wir gern hätten - aber funktioniert's auch so, wie es der Hersteller bewirbt?
      ... oder vielleicht doch das Sena-20S ...?

      Madin schrieb:

      ...Wir haben das Packtalk seit November im Einsatz, ....
      Um das Thema von meiner Seite einmal zum Abschluss zu bringen - es ist das Scala Rider Packtalk Duo.Scala Rider Packtalk Dou geworden.

      Gestern war ich bei Louis in F und habe mir die zwei Systeme, die in die engere Auswahl kamen, das Sena S20 und eben das Packtalk.
      Sowohl vom Preis wie von der Ausstattung nehmen sich die beiden System wohl nicht viel. So gab letztendlich die etwa kompaktere Bauweise des Cardos den Ausschlag.
      Hier steht der Halter nur minimal über den unteren Helmrand über, bedeutet somit, daß dieses System, wenn man den Helm irgenwo mal ablegt, auch besser geschützt sein dürfte.
      Die Praxis wird's zeigen....

      Vielen Dank noch einmal für die Tipps... ;peace;
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Am Tag, nachdem die Rückgabefrist abgelaufen ist, findest Du garantiert die G9 Scalas wieder und zwar dort, wo Du schon drei mal gesucht hast. Außerdem liegen die offen sichtbar rum ... ;pfeif; Es würde mich wundern, wenn es anders wäre ...
    • Hansemann schrieb:

      Am Tag, nachdem die Rückgabefrist abgelaufen ist, findest Du garantiert die G9 Scalas wieder und zwar dort, wo Du schon drei mal gesucht hast. Außerdem liegen die offen sichtbar rum ... ;pfeif; Es würde mich wundern, wenn es anders wäre ...
      Hansemann, ich fürchte, da hast du zu 100% recht.... ;peace;

      Aber ich werde mich dann trösten, indem ich mir krampfhaft einrede,
      daß wir sowieso neue Quasselkisten haben wollten... ;pfeif; ;lach;
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Heute war ich das erste Mal mit meiner Frau und den 20S einige Stunden unterwegs. Jetzt bin ich doch ein wenig genervt.
      Für das Telefon gibt es eine VOX-Steuerung, für den Multimediakram eine Lautstärkenanpassung bei zunehmenden Umgebungsgeräuschen
      und für das Intercom? Nichts dergleichen! Das Mikro ist immer offen, damit man bei höherem Tempo noch etwas versteht, muss die
      Lautstärke hochgeregelt werden, dies führt zu permanenten Windgeräuschen vom Mikro des anderen auf den eigenen Ohren.
      Weiterhin konnte die Verbindung heute nur vom Gerät meiner Frau aus aufgebaut werden, bei meinem gab es nur ein "... fehlgeschlagen". :cursing:

      Genervte Grüße,
      Christian
    • Ja, die ist aber laut Konfigurationsmenü nicht für die Intercom-Verbindung.
      Ich habe den Anpassungsgrad jetzt trotzdem auf den mximalen Wert erhöht, in der Hoffnung, dass nur die Beschreibung falsch ist.

      Gruß,
      Christian
    • Hallo Fridjof,
      das ist ja der Punkt. Das 20S hat VOX nur für die Telefonverbindung und Lautstärkenanpassung nur für Musik oder Navi oder beides, weiß ich jetzt nicht genau.

      Gruß,
      Christian
    • Ich würde da die BD anders verstehen, wenn alles nichts bringt, alle Verbindungen löschen, zurücksetzen mit einer Büroklammer, mal die App runterladen dann kann man an der Maschine die Einstellungen kontrollieren.
      Meißt muss man viel probieren bis alles so läuft wie man möchte. Ich weiß hilft dir nicht wirklich, aber ich probiere dann auch immer bis es klappt .