Kupplung

    • ja, am Anfang recht ungewohnt. Hast du aber nach 10 mal Kuppeln raus, wie das geht. Die Kupplung hat keinen schleifenden Druckpunkt mehr. Die geht AN und AUS. Der Übergang ist sehr kurz und knackig. Wenn man sich da aber erst dran gewöhnt hat, ist das geil, weil du u.a. beim Hochbeschleunigen auch schneller schalten kannst.
      Das Wichtigste aber, du brauchst dir keinen Kopf mehr um die Kupplung machen, wenn du mal kniffelig irgendwo über Steigungen oder Geröll musst oder aus der Senke heraus usw. Da raucht und stinkt nix mehr... ;°)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Das "warum" lässt sich mit zwei Antworten darlegen. Zum einen gehts mir tatsächlich um das länger halten; ich will einfach bei allen optimierten/reparierten Parts grundsätzich Ruhe haben. Zum andern liegen mittlerweile an der Kupplung Kräfte an, die eine Anpassung nahe legen.
    • Was die Handkräfte angeht, nochmal bei Remi22 nachlesen. Am besten wäre es, wenn Du das mal live ausprobieren könntest, wie sich die Sinterkupplung anfühlt und fährt. Leider ist der Hauptanteil der Kosten für den Kupplungswechsel bei der luftgekühlten Arbeitslohn, sonst könnte man mal beide probieren, die Kupplung selbst ist gar nicht so teuer.

      Ich habe im Bekanntenkreis schon ein paar mal Enttäuschungen erlebt, nachdem eine Sinterkupplung verbaut wurde. Klingt natürlich erst mal sportlicher und haltbarer, nimmt aber auch Komfort und Alltagstauglichkeit. Da musste immer hochkonzentriert sein, bei niedrigen Drehzahlen schlampig gekuppelt und die Kuh bildet Dich zum Rodeoreiter aus.
    • Hansemann schrieb:

      bei niedrigen Drehzahlen schlampig gekuppelt und die Kuh bildet Dich zum Rodeoreiter aus.

      Ich hab so ein Ding jetzt fast 9 Jahre gefahren, aber wie ein Rodeopferd hat sich weder die Kupplung noch die Kuh benommen. Wie Remi22 schon schrieb, die Kupplung hat immer den gleichen genau definierten Druckpunkt und kommt auf sehr kurzem Weg. Man könnte es so ausdrücken, die normale Kupplung kommt analog, die Sinterkupplung digital. ;--)

      Es braucht ein klein wenig mehr Gas beim Anfahren, sonst ist der Motor schlagartig aus.
      Entweder man lebt oder man ist konsequent
    • schotterali schrieb:

      Es braucht ein klein wenig mehr Gas beim Anfahren, sonst ist der Motor schlagartig aus.

      und ganz wichtig, die Fingerchen (ich habe durch die kurzen Hebel immer nur 2 Finger an den Hebeln anliegen) beim linken Hebel nur oben aufliegen lassen! Schon eine kleine Bewegung am Hebel löst die Kupplung! (und dann kann Hansemanns Rodeoreiten durchaus Gestalt annehmen... ;lach; ) passiert ungefähr 1 mal (bei mir 2 mal; bin Ostfriese :rolleyes: ) und dann weiß man(n), wie es (nicht) geht! ;°)
      Wenn du mit der Kupplung erst mal gefahren bist, hast du das aber alles schnell raus. Ist kein Hexenwerk und auch ein leichtes Anfahren (Stadt / Ampel usw) ist dann problemlos.
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • stefank schrieb:

      Kostet alles incl. rund 1150€.

      das scheint ein Preis aus einer ;BMW; Werkstatt zu sein. Hast du keinen guten Schrauber um die Ecke?
      Das ist nämlich ein Tagewerk, da die Kuh komplett zerlegt (geteilt) wird. Ein guter Schrauber einer freien Werkstatt, sollte das auch für max 800,- € hinbekommen (inklusive Kupplung)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • jochen schrieb:

      ...geht aber mit der originalen kupplung auch, gell ^^

      das ist so. Die Arbeiten an sich sind aber die gleichen und wenn das sowieso gemacht werden soll, kann man auch gleich eine "bessere" Kupplung einbauen, wenn man das gute Stück noch lange nutzen will.
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Arbeitspreis ist OK. Ich hab vor ca. 10 Jahren 240 Euro zum Januarsonderpreis bezahlt. Es gibt aber mittlerweile eine halb so teure Sinterscheibe von TRW. Da fehlen mir allerdings die Erfahrungen mit. Damals gabs nur die TT-Sportkupplung.
      Entweder man lebt oder man ist konsequent
    • remi22 schrieb:

      ..... Die Kupplung hat keinen schleifenden Druckpunkt mehr. Die geht AN und AUS. Der Übergang ist sehr kurz und knackig......

      Da seh ich für mich den Gedanken schwinden, beim Wechselbedarf eine Sinterscheibe einzusetzen. Bei so kleinen knackigen Serpentinen, die wir z.B. beim Forentreff 2014 hatten oder sonstigen steilen Haarnadelkurven bei voller Beladung, wo es auf ein gefühlvolles Zusammenspiel von Geschwindigkeit, Drehzahl und Gas ankommt. Da ist mir analog mit Geruch dann doch lieber :rolleyes:
      The GS is the ugliest but coolest bike

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • HaJü schrieb:

      Bei so kleinen knackigen Serpentinen, die wir z.B. beim Forentreff 2014 hatten oder sonstigen steilen Haarnadelkurven bei voller Beladung, wo es auf ein gefühlvolles Zusammenspiel von Geschwindigkeit, Drehzahl und Gas ankommt. Da ist mir analog mit Geruch dann doch lieber :rolleyes:


      na für die Älteren unter uns, die auch mit LKW fahren Erfahrung haben/hatten, ist das doch kein Problem. Halt mit richtig Zwischengas fahren... ;lach;

      Ne, das ist kein Problem, man gewöhnt sich daran, dass die Kupplung eben nur über einen sehr kurzen "Schleifweg" verfügt und dann geht das genau so in Fleisch und Blut über, wie bei der normalen Kupplung ;)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Borsalino schrieb:

      Ich hab mal beim Kupplungsausbau (luftgekühltes Modell) zugesehen. Zwei Monteure in Teamarbeit waren nach ca. einer Stunde fertig.
      Mehr als 3 Arbeitsstunden wären definitiv übertrieben.


      das wird wohl hinkommen. Mein Monteur hatte bei mir das Problem mit der Alarmanlage und der dicken Hawker Batterie; er war begeistert... ;pfeif; Er sagte, das er sonst mit 7 Stunden hingekommen wäre. Er hatte mir vorher einen Preis gemacht und wir wurden uns dann in der Mitte einig. War sein Vorschlag, ich hätte auch ganz bezahlt, denn er kann ja nicht wissen, dass ich da soviel Geraffel hab'... :rolleyes:
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      .....
      na für die Älteren unter uns, die auch mit LKW fahren Erfahrung haben/hatten, ist das doch kein Problem. Halt mit richtig Zwischengas fahren... ;lach;
      .....

      Zwischengas? Und das beim Moped?

      Wäre mir jetzt aber völlig neu als einer, der auch mit unsynchronisierten Getrieben das Fahren gelernt hat

      Na, mit dem Lamellenwechsel ist es ja noch weit hin. Bis dahin kann ich mir noch reiflich Gedanken machen, ob so oder so
      The GS is the ugliest but coolest bike

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • remi22 schrieb:

      Borsalino schrieb:

      .....Zwei Monteure in Teamarbeit waren nach ca. einer Stunde fertig.
      Mehr als 3 Arbeitsstunden wären definitiv übertrieben.
      .....Er sagte, das er sonst mit 7 Stunden hingekommen wäre.....

      Inkl. Tischzeit, mehreren Kaffee- und reichlich Zigarettenpausen

      Halte ich ebenfalls für reichlich überzogen ;pfeif;
      The GS is the ugliest but coolest bike

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • So jetzt hab' ich mal die Rechnung rausgesucht. Ich habe genau 700,08 € inkl. MwSt bezahlt (Rechnung aus 02/2015). Da ist die TT-Kupplung und Lohn inklusive. Auf die TT Kupplung habe ich 5 % bekommen und er hat mein Motorrad abgeholt und gebracht. Ich denke das ist/war ein fairer Preis. Da ist Bremssystem entlüften mit neuer Bremsflüssigkeit usw. auch mit drin.

      Das mit dem Zwischengas beim LKW war etwas ironisch gemeint, da ich um eben nicht diesem starken Kupplungsbremsen ausgesetzt zu sein, beim Runterschalten vorher entsprechend einen kurzen Gasstoß gebe und den Gang da dann sauber "reinflutschen" lasse. Wenn die Kurve vorher entsprechend flotter angefahren wurde. Beim normalen rumeiern ändert sich gegenüber der normalen Kupplung nichts...
      Ihr könnt mir folgen... ^^
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Sali

      Kupplung gewechselt.
      Umstellung? Nix Umstellung. Etwas digitaler ist sie, ja. Aber der Unterschied ist minim, absolut kein Thema. Etwas bewusster eingekuppelt als sonst und einfach losgefahren.

      Gruss, Stefan