Batterie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Thema Starter-Batterie kann ganze Abende an einem Stammtisch oder auch hier füllen, ähnlich dem Thema Reifen ;°) .


      Wer gerne weite Touren fährt, legt auf Sicherheit, auch beim Starten der GS, mehr Wert, als manche Fahrer, die sich im Nahbereich bewegen u. schnell Hilfe erreichen.


      Ich wiege mich auch lieber in Sicherheit u. kann es gut nachvollziehen, eine Batterie nach einer Laufzeit u. nicht bis zum exitus zu fahren.


      Das war auch bei mir so vor wenigen Tagen, nach 4-Jahren (5 lt. Aufkleber) wurde in meiner 2012 Adventure eine neue Batterie eingebaut. Auch hier war die 11/Ah Batterie von yuasa auf einem Plastiksockel eingebaut.


      Mir hat die alte Batterie in vier Jahren u. 92.000km gute Dienste erbracht. Bei der Suche nach Ersatz kam nur eine yuasa oder stärkere in Frage. Aufgrund der überschaubaren Mehrkosten viel meine Wahl auf eine "odyssey batterie pc535".


      Bislang kann ich nur positives Berichten.


      Gruß aus Köln
      Herbert
    • Die original Batterie meiner Q funzt bisher zuverlässig, mittlerweile im
      5. Betriebsjahr. Für den Notfall hab ich jetzt einen Powerbank Set dabei.
      Hab das starten der Q damit zwar noch nicht probiert, hoffe aber auf ein gutes gelingen :) ,
      falls die Batterie schlapp machen sollte.
      Auch sonst leistet die Powerbank gute Dienste.....

      -------> Batterie Test; tourenfahrer.de/motorrad-equip…adzubehoer/batterie-test/
    • Ich habe für mich entschieden bei längeren Reisen in batteriefreie Zonen z.B Kroatien( also alles außerhalb D,F, E, I, CH, I, NL) vorher eine neue Batterie einzubauen und nach Rückkehr die vermeintlich alte Batterie...die neue hängt dann zur Ladungserhaltung am BMW Ladegerät.
      Ich war bei der von Ha-Jü erwähnten Harztour dabei und der ADAC hat die Q mit einer Powerbank wieder ans Laufen bekommen....nächsten Morgen wieder zappen duster...am WE....da konnte man selbst auf der Fahrt nach Haus beim Tanken das Moped nicht ausschalten...Motor laufen lassen....und der Tod der Batterie kam unvermittelt....
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen akzeptiere[IMG:http://www.gs-forum.eu/images/smilies/wink.png] http://de.wikipedia.org/wiki/Meinung
    • Bergler schrieb:

      Die original Batterie meiner Q funzt bisher zuverlässig, mittlerweile im
      5. Betriebsjahr. Für den Notfall hab ich jetzt einen Powerbank Set dabei.
      Hab das starten der Q damit zwar noch nicht probiert, hoffe aber auf ein gutes gelingen :) ,
      falls die Batterie schlapp machen sollte.
      Auch sonst leistet die Powerbank gute Dienste.....

      -------> Batterie Test; tourenfahrer.de/motorrad-equip…adzubehoer/batterie-test/
      ich spare mir die Powerbank und habe gleich auf LiIon umgerüstet. Wahnsinn, wieviel leichter die ist. Die alte hatte 5 kg.
      Vergiß Karbon!
      Ciao
      motoqtreiber

      pension-pottenstein.homepage.t-online.de/
      K100RS - 1100R - 1150 GS - 1200 GS - S1000RR - 1150 ADV (Titanic) - R NineT G/S
    • motoqtreiber schrieb:

      ..und habe gleich auf LiIon umgerüstet..
      Welche verwendest du und wie lange hast sie schon drinnen?
    • Herbert_s41 schrieb:

      Das Thema Starter-Batterie kann ganze Abende an einem Stammtisch oder auch hier füllen, ähnlich dem Thema Reifen ;°) .

      Ich wiege mich auch lieber in Sicherheit u. kann es gut nachvollziehen, eine Batterie nach einer Laufzeit u. nicht bis zum exitus zu fahren.

      @ Herbert - damit triffst du 100% meinen Gedankengang :thumbsup:

      Spark schrieb:

      Ich habe für mich entschieden bei längeren Reisen in batteriefreie Zonen z.B Kroatien( also alles außerhalb D,F, E, I, CH, I, NL) vorher eine neue Batterie einzubauen und nach Rückkehr die vermeintlich alte Batterie....
      @ Dirk - auch nicht schlecht die Idee, da bist du ja mega vorsichtig - hoffe nur du bekommst nicht mal eine Batterie mit ab werk fehler als neue ab,
      denn so ein bisschen probezeit sollte man doch immer erst einem neuen teil geben ... ist wie direkt in Urlaub fahren nach einer Inspektion,
      das würde ich auch lieber lassen ... falls bei BMW jemand geschlafen hat ... erstmal ein paar tage fahren und (aus)probezeit geniessen ;-)
    • Spark schrieb:

      .....
      Ich war bei der von Ha-Jü erwähnten Harztour dabei und der ADAC hat die Q mit einer Powerbank wieder ans Laufen bekommen....nächsten Morgen wieder zappen duster...am WE....da konnte man selbst auf der Fahrt nach Haus beim Tanken das Moped nicht ausschalten...Motor laufen lassen....und der Tod der Batterie kam unvermittelt....
      Hab jetzt ne Anker powerbank mit 14kAh und 400A, die wiegt 2-300g und bringt nicht nur Motoren wieder zum Laufen, sondern liefert auch notwendigen Saft für Helm, Handy & Co,

      Tanken bei laufendem Motor ist echt doof! Bis alle durch sind und gezahlt wurde, geht die Öl-Temperatur ganz ordentlich hoch -> 1 Balken über max. und das bei lediglich herbstlichen Temperaturen [IMG:http://cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a030.gif]

      Aber das Thema ist jetzt gegessen [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/frech/a118.gif]... [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a050.gif]
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • HaJü schrieb:

      Spark schrieb:

      .....
      Ich war bei der von Ha-Jü erwähnten Harztour dabei und der ADAC hat die Q mit einer Powerbank wieder ans Laufen bekommen....nächsten Morgen wieder zappen duster...am WE....da konnte man selbst auf der Fahrt nach Haus beim Tanken das Moped nicht ausschalten...Motor laufen lassen....und der Tod der Batterie kam unvermittelt....
      Hab jetzt ne Anker powerbank mit 14kAh und 400A, die wiegt 2-300g und bringt nicht nur Motoren wieder zum Laufen, sondern liefert auch notwendigen Saft für Helm, Handy & Co,
      Tanken bei laufendem Motor ist echt doof! Bis alle durch sind und gezahlt wurde, geht die Öl-Temperatur ganz ordentlich hoch -> 1 Balken über max. und das bei lediglich herbstlichen Temperaturen [IMG:http://cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/a030.gif]

      Aber das Thema ist jetzt gegessen [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/frech/a118.gif]... [IMG:http://cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a050.gif]
      und welche wäre das genau ?
    • Tigerbaby schrieb:

      Tigerbaby schrieb:

      Bin auf der suche nach alternativen zur (ich finde teuren) Exide AGM 12Volt 14AH auf Motobatt AGM MBTX12U getroffen.
      So ich habe es getan - gerade eine online bestellt :)
      das war wohl nix - satz mit x ;rotwerd;

      Batterie ist angekommen - habe sie gleich testweise angeschlossen und meine GS sprang an wie eine junge Göttin,
      aber ... leider ist die Batterie ca 2 mm zu breit (passt nicht in die beiden seitlichen begrenzungen des batteriekasten)
      und dann auch etwas zu hoch, so dass der original BMW Haltebügel sich ganz schön verbiegen muss um das ganze fest zu halten.
      Darum ging sie jetzt direkt zurueck an den Onlinehändler.
    • Tigerbaby schrieb:

      das war wohl nix - satz mit x ;rotwerd;
      Batterie ist angekommen - habe sie gleich testweise angeschlossen und meine GS sprang an wie eine junge Göttin,
      aber ... leider ist die Batterie ca 2 mm zu breit (passt nicht in die beiden seitlichen begrenzungen des batteriekasten)
      und dann auch etwas zu hoch, so dass der original BMW Haltebügel sich ganz schön verbiegen muss um das ganze fest zu halten.
      Darum ging sie jetzt direkt zurueck an den Onlinehändler.
      Tja, bei den Akkus backt immer noch jeder Hersteller seine eigenen Brötchen bzw. Gehäuse.
      Das gleiche Problem kennt man auch von den -zu recht- hochgelobten Hawker Odysse-Batterien.
      Hier ist es sogar noch etwas schlimmer, weil Plus- und Minuspole genau seitenvertauscht sind.
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....
    • Wenn die Batterie billiger im Preis gewesen wäre,
      dann hätte ich auch etwas "rumgebastelt" um sie wackelfest montieren zu können,
      aber zum einem weiss ich nicht wie die langzeithaltbarkeit dieser Motobatt so ist
      und zum anderen bin ich ja (zum glück) nicht unter zugzwang,
      denn meine orischinal batterie ist ja noch am funken ... wenn auch schon etwas schwächelnd am kühlen morgen.

      Cool an der Motobatt war der 4 fach Anschluß,
      da liegen Schraubklemmen bei mit denen du dann entweder
      rechts links oder links rechts deine Pole montieren kannst.
      Alternativ kann man an die 2 freien Anschlüsse dann noch
      Zusatzverbraucher ganz elegant montieren.
    • Lupin_Q schrieb:

      Also bei meiner 2012er TÜ sieht es so unter der Sitzbank aus . Nur der um 180° verdrehte Einbau erforderte etwas Geschick.
      :thumbup: mit dem beruhigenden Gefühl, dass da keine bösen Überraschungen kommen!

      HaJü schrieb:

      Die Exide als Erstaustattung mit erdenklich schlechtem Ruf hielt 5,5 Jahre,
      die läuft bei uns noch heute und zwar in der kleinen GS von Marvin. Passte da genau rein und die Werte waren identisch.

      Blacky schrieb:

      Tja, bei den Akkus backt immer noch jeder Hersteller seine eigenen Brötchen bzw. Gehäuse.
      Das gleiche Problem kennt man auch von den -zu recht- hochgelobten Hawker Odysse-Batterien.
      Hier ist es sogar noch etwas schlimmer, weil Plus- und Minuspole genau seitenvertauscht sind.
      das hatte mich auch fast zum Wahnsinn getrieben ;sauer; jetzt passt die dusselige Batterie zwar aber die Sitzbank kann ich nicht mehr auf die kleine Stufe einstellen. Brauche ich zwar nicht, finde es aber unpassend vom Hersteller zu schreiben, dass die Batterie für das Modell passt. Tut sie ja nur mit Einschränkungen... wobei ich schon bei vielen Zubehörlieferteilen basteln musste, damit die vernünftig sitzen und man sich nicht daran verletzt! Aber egal, die Batterie bleibt da jetzt so drin ;--)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • gerhard s. schrieb:

      motoqtreiber schrieb:

      ..und habe gleich auf LiIon umgerüstet..
      Welche verwendest du und wie lange hast sie schon drinnen?
      Eine JMT.
      Die hat exakt die gleiche Größe wie die alte Batterie. Keine Distanzstücke nötig oder so. Ladegerät gleich mit bestellt.

      vielen Dank fuer Ihre Bestellung bei Batterie24.de (Nummer: 31679) am 20.06.2016 um 13:02.

      Informationen zu Ihrer Bestellung:
      [IMG:http://batterie24.de/media/image/67/0e/aa/image_db_90758_1_200x200.jpg]12V 1A LiFePO4 Lithium Motorradbatterie-Ladegerät[IMG:http://batterie24.de/media/image/22/29/ed/image_db_90724_1_200x200.jpg]JMT Lithium-Ionen-Motorrad-Batterie HJ51913-FP 12VBatteriepfand

      Versandkosten: 9,90 EUR
      Gesamtkosten Netto: 174,95 EUR
      Gesamtkosten Brutto: 208,20 EUR



      [/td]
      [/tr]
      [tr]
      ZahlungsmethodePayPal
      VersandartExpress Versand


      [/td]
      [/tr]
      [/table]
      Ciao
      motoqtreiber

      pension-pottenstein.homepage.t-online.de/
      K100RS - 1100R - 1150 GS - 1200 GS - S1000RR - 1150 ADV (Titanic) - R NineT G/S
    • Nabend,

      habe auch gerade bei meiner Q den Starterakku getauscht. Habe mich diesbezüglich nach langer Überlegung für den Testsieger - Odyssey PC 535 entschieden. Die Q mit der Exide war nun über ein Jahr durchgehend, meist auch im letzten heissen Sommer, an dem Optima Ladegerät gehangen. Aus Vorsorge, da ich schon Bedenken zur Restlebenszeit hatte. ;pfeif;
      Leider brach immer, auch bei heissem Motor, beim Starten der Anlasser immer mit einer nach dem ersten Drehen einfallenden Gedenksekunde ein. Bei den jetzigen Temperaturen von 2-8 ° war mir das Risiko , unterwegs liegen zu bleiben, dann doch zu groß.
      Da in den nächsten Tagen auch noch Zusatzscheinwerfer ans Moped kommen, wollte ich dann auch eine zuverlässige Batterie haben.

      Verunsichert von Wunderlich - die zur Batterie noch einen neuen Befestigungsbügel usw. verkaufen, habe ich dennoch bei Louis bestellt, über 40 € günstiger, aber ohne weiteres Befestigungsmaterial.
      Somit war ich skeptisch - auch wegen meiner zehn linken Daumen, ob der Einbau ohne Veränderungen funktioniert.

      Hat alles geklappt. Die zusätzlichen Kontaktplatten konnte ich auf der Batterie lassen. Die Batterie konnte ich genau wie die alte serienmässige Batterie - also mit den Anschlüssen in Fahrtrichtung, einbauen. Auch die Kabel konnte ich wie zuvor verlegen, musste aber eine Kunststoffhalteschlaufe öffnen und an den Kabeln die Schuhe etwas zurechtbiegen.

      Das Halteblech der Batterie habe ich mit dem Hammer angepasst.

      Endlich dreht der Anlasser ohne einzubrechen - ausdauernd durch. Die Exide trug das Jahr 2011. Das letzte Lebenjahr also schon mit Fehlermeldungen am Ladegerät ...





      Die schönste Urlaubsform? Wohnmobil und Motorrad ;)
    • Hallo zusammen,
      nach nunmehr 6 Jahren und 65000 km neigt sich die Lebenszeit der original Batterie dem Ende entgegen und ich brauche was neues.
      "Leider" ist das Thema ja voller Vorurteile und Missverständnisse und man kann als Außenstehender schon mal den Überblick verlieren. Daher meine Frage, welches Ersatzteil kann ich mir bedenkenlos und für den ganzjahreseinsatz zulegen ohne zum Einbau die halbe Kiste zerlegen, oder einen Batchelor in Elektrotechnik haben zu müssen.

      Danke euch!

      Guy
    • Sollte ich bei meiner K25 wieder einen Batt-Schaden haben (der 1. Ersatz hielt gerade mal 8 Wochen !!!) wird es wohl eine Lithium-Ionen-Batt. werden. Ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, aber dafür wesentlich problemloser und zusätzlich wesentlich leichter.

      Es nützt ja nix, wenn ne Gel-Batt. nur ein Drittel kostet, dafür aber ständig Ärger macht.
      The GS is the ugliest but coolest bike :thumbsup:

      Viele Grüße
      HaJü (DA-)
    • Hallo zusammen,
      nach kurzen Vergleich der Möglichkeiten habe ich mich kurzerhand für eine YUASA YTX14-BS AGM bei Amazon entschieden. Wenn die wieder 6 Jahre und 65000 km hält kann ich zufrieden sein.


      Danke euch für die Tipps,
      Guy
    • Guy Incognito schrieb:

      Hallo zusammen,
      nach kurzen Vergleich der Möglichkeiten habe ich mich kurzerhand für eine YUASA YTX14-BS AGM bei Amazon entschieden. Wenn die wieder 6 Jahre und 65000 km hält kann ich zufrieden sein.
      Würde ich auch so machen - und wenn sie nur 4-5 Jahre hält... bei dem Preis.... so what.. ;peace;
      Gruss Roger
      Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist....