Jetzt ist es passiert (meine Frau hat den Motorradführerschein gemacht) und ich habe Beratungsbedarf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt ist es passiert (meine Frau hat den Motorradführerschein gemacht) und ich habe Beratungsbedarf

      meine Bessere Hälfte hat ihre Ankündigung umgesetzt und den Motorradführerschein gemacht. Sie viel ja unter die Neuregelung dass ältere Führerscheinbesitzer ohne Theorieprüfung in die Motorradklasse bis 48 PS einsteigen können. Seit gestern hat sie diese Lizenz °J° und der Ball zur Beschaffung eines adäquaten Mopeds liegt in meinem Feld.
      Vorschweben tut ihr eine 700er weil sie auf dieser den Führerschein gemacht hat meine Tendenz geht eher Richtung 800er mit niedriger Sitzbank. Warum 800er ?, unser Sohn macht gerade den Führerschein und ist mit 1,92 nicht gerad zierlich gewachsen ;lach; mit anderer Sitzbank könnte er das Moped ebenfalls nutzen.
      Wie sieht hier Eure Meinung dazu aus.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Hallo,

      meine persönlichen Erfahrungen mit der Nutzung eines Mopeds durch zwei Personen war nicht sehr positiv. Es gab immer Probleme mit der Benutzung. Bei schönem Wetter wollten immer beide fahren und einer musste immer zurück stecken. Ich würde diese Geschichte mittlerweile anders lösen. Lieber zwei günstigere kaufen ( z.B. F650GS oder Dakar ) bis Bj. 05 und alle haben ihren Spass ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Die Mopeds machen alles mit, sind robust und können selbst längere Urlaubsreisen ab. Somit sind gemeinsame Touren realisierbar und im Unterhalt fressen die kein Brot. Nach ein oder zwei Jahren wird dann meistens sowieso ein anderes Modell in den Stall kommen und alle haben sich die Hörner abgestossen.
      Nur mal so als Anregung.

      Gruß Tom
    • Adventuretom schrieb:

      Hallo,

      meine persönlichen Erfahrungen mit der Nutzung eines Mopeds durch zwei Personen war nicht sehr positiv. Es gab immer Probleme mit der Benutzung. Bei schönem Wetter wollten immer beide fahren und einer musste immer zurück stecken. Ich würde diese Geschichte mittlerweile anders lösen. Lieber zwei günstigere kaufen ( z.B. F650GS oder Dakar ) bis Bj. 05 und alle haben ihren Spass ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Die Mopeds machen alles mit, sind robust und können selbst längere Urlaubsreisen ab. Somit sind gemeinsame Touren realisierbar und im Unterhalt fressen die kein Brot. Nach ein oder zwei Jahren wird dann meistens sowieso ein anderes Modell in den Stall kommen und alle haben sich die Hörner abgestossen.
      Nur mal so als Anregung.

      Gruß Tom


      vom Grundsatz stimme ich dir ja zu. Primär geht es mir um die 2 Jahresfrist für die Höhereleistungsklasse zu überbrücken. Habe ja noch eine SV1000 und GSX1400 mit jeweils > 100 PS im Stall und so langsam wird es eng d.h die 800er würde endrosselt werden und es stünden dann 4 Mopeds zur Verfügung.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Hi Ralf,

      sehe ich auch so. Niedrige Sitzbank fürs Weibchen und die Endurobank fürn Sohn. Bedenke aber, daß die normale und die niedrige Sitzbank wahre Folterinstrumente sind.

      Meine Frau fährt auch die 800er mit Normalbank. Damit der Boden etwas näher kommt (viel fehlte nicht) haben wir die Gabel um gut 1cm durchgeschoben. Neuerdings beklagt sie sich immer öfter über schmerzen am A....llerwertesten. Wir werden jetzt mal die Komfortsitzbank von BMW ausprobieren. Die ist im Nachbarforum als die beste Lösung bekannt.

      Überleg mal, ob Du die GS nicht gleich mit der Komfortbank kaufst !
      Gruß Rudi
      ...Wenn die Bremse reibungslos funktioniert, hat man ein Problem...
    • gs-treiber schrieb:

      Hi Ralf,

      sehe ich auch so. Niedrige Sitzbank fürs Weibchen und die Endurobank fürn Sohn. Bedenke aber, daß die normale und die niedrige Sitzbank wahre Folterinstrumente sind.

      Meine Frau fährt auch die 800er mit Normalbank. Damit der Boden etwas näher kommt (viel fehlte nicht) haben wir die Gabel um gut 1cm durchgeschoben. Neuerdings beklagt sie sich immer öfter über schmerzen am A....llerwertesten. Wir werden jetzt mal die Komfortsitzbank von BMW ausprobieren. Die ist im Nachbarforum als die beste Lösung bekannt.

      Überleg mal, ob Du die GS nicht gleich mit der Komfortbank kaufst !


      werde ich mit ins Auge fassen.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Ralf_GSX1400 schrieb:

      meine Bessere Hälfte hat ihre Ankündigung umgesetzt und den Motorradführerschein gemacht. Sie viel ja unter die Neuregelung dass ältere Führerscheinbesitzer ohne Theorieprüfung in die Motorradklasse bis 48 PS einsteigen können. Seit gestern hat sie diese Lizenz °J° und der Ball zur Beschaffung eines adäquaten Mopeds liegt in meinem Feld.
      Vorschweben tut ihr eine 700er weil sie auf dieser den Führerschein gemacht hat meine Tendenz geht eher Richtung 800er mit niedriger Sitzbank. Warum 800er ?, unser Sohn macht gerade den Führerschein und ist mit 1,92 nicht gerad zierlich gewachsen ;lach; mit anderer Sitzbank könnte er das Moped ebenfalls nutzen.
      Wie sieht hier Eure Meinung dazu aus.


      Ich würde dir empfehlen eine oder zwei F650GS BJ 2010 zu kaufen. In Vollausstattung (ABS, Bordcomputer, Heizgriffe, Kofferhalter etc.) und bis 20tkm sind diese nach der Einführung der 700er für um die 5000-5500€ zu haben. Die letzte Generation der F650 ist absolut ausgereift, hatt den 800er Motor welcher gegenüber der 800er leistungsreduziert und drehmomentenoptimiert ist und sich damit besonders für Neulinge eignet und sich durch Gutmütigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet.
      Die neuen 700er und 800er haben den identischen Motor, halt nur mit 4 bzw. 11 PS mehr in der ungedrosselten Version. Die wesentliche Änderung gegenüber der 700er ist das die 700er nun zwei Bremsscheiben hat...obwohl die eine Bremsscheibe schon für jegliche Verzögerung ausreichend ist.
      Meine Frau fährt die F650GS und möchte sie trotz einer R1200GS weiterhin behalten..da für die kleine Fahrt am WE besser zu händeln als die schwere Q (rangieren etc,) . Der Verbrauch (Normal) ist mit 4,1- 4,3 l/100km genial und Öl benötigt sie nur bei Ölwechseln.

      Und wenn bei den ersten Fahrten mal Umfaller vorkommt ist es finanzeill nicht so gravierend als wenn man eine Neumaschine für ~10tsd € Euro auf die Seite legt...
      Gruß
      Dirk
      Member of GS-World KAT ;°)
      Meiner Meinung zu widersprechen lohnt nicht, da ich alle anderen Meinungen ungelesen respektiere
    • Spark schrieb:

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      meine Bessere Hälfte hat ihre Ankündigung umgesetzt und den Motorradführerschein gemacht. Sie viel ja unter die Neuregelung dass ältere Führerscheinbesitzer ohne Theorieprüfung in die Motorradklasse bis 48 PS einsteigen können. Seit gestern hat sie diese Lizenz °J° und der Ball zur Beschaffung eines adäquaten Mopeds liegt in meinem Feld.
      Vorschweben tut ihr eine 700er weil sie auf dieser den Führerschein gemacht hat meine Tendenz geht eher Richtung 800er mit niedriger Sitzbank. Warum 800er ?, unser Sohn macht gerade den Führerschein und ist mit 1,92 nicht gerad zierlich gewachsen ;lach; mit anderer Sitzbank könnte er das Moped ebenfalls nutzen.
      Wie sieht hier Eure Meinung dazu aus.


      Ich würde dir empfehlen eine oder zwei F650GS BJ 2010 zu kaufen. In Vollausstattung (ABS, Bordcomputer, Heizgriffe, Kofferhalter etc.) und bis 20tkm sind diese nach der Einführung der 700er für um die 5000-5500€ zu haben. Die letzte Generation der F650 ist absolut ausgereift, hatt den 800er Motor welcher gegenüber der 800er leistungsreduziert und drehmomentenoptimiert ist und sich damit besonders für Neulinge eignet und sich durch Gutmütigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet.
      Die neuen 700er und 800er haben den identischen Motor, halt nur mit 4 bzw. 11 PS mehr in der ungedrosselten Version. Die wesentliche Änderung gegenüber der 700er ist das die 700er nun zwei Bremsscheiben hat...obwohl die eine Bremsscheibe schon für jegliche Verzögerung ausreichend ist.
      Meine Frau fährt die F650GS und möchte sie trotz einer R1200GS weiterhin behalten..da für die kleine Fahrt am WE besser zu händeln als die schwere Q (rangieren etc,) . Der Verbrauch (Normal) ist mit 4,1- 4,3 l/100km genial und Öl benötigt sie nur bei Ölwechseln.

      Und wenn bei den ersten Fahrten mal Umfaller vorkommt ist es finanzeill nicht so gravierend als wenn man eine Neumaschine für ~10tsd € Euro auf die Seite legt...
      Gruß
      Dirk


      Q fällt auf Grund des Kampfgewichtes aus. Die F650 passt sicherlich auch ins Schema, Probefahren soll sie auf jeden Fall alle mal um ein Gefühl dafür zu bekommen. Nützt ja nichts wenn ich damit zu Recht käme sie aber nicht. Meine ADV will sie definitiv nicht fahren auch wenn sie dann mal Offen fahren darf.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Hallo Ralf,

      vor dem kleinen Problem standen wir vor 3 Jahren auch. Wir haben uns für Frauchen den 1Zylinder F 650 GS gekauft und nach 1 Jahr auf die 2Zylinder F 650 GS umgestiegen. Nie Probleme damit gehabt, die reinsten Spaßmaschinen bei sehr geringem Verbrauch und sehr zuverlässig. Mittlerweile hat sie schon die 30.000er Inspektion hinter sich und fährt noch immer die 1. Kette.
    • Spark schrieb:

      Die letzte Generation der F650 ist absolut ausgereift, hatt den 800er Motor welcher gegenüber der 800er leistungsreduziert und drehmomentenoptimiert ist und sich damit besonders für Neulinge eignet und sich durch Gutmütigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet.

      Ist immer eine Kostenfrage. Die F650 GS steht bei uns für den Sohnemann in der Garage. Meine Schwester hat 'ne Suzuki und ist mal mit der 650er gefahren. Nun rate mal, was sie jetzt haben möchte? ;--)
      Die F650 ist auch gedrosselt sehr gut zu fahren und wirklich flott unterwegs und echt gutmütig! Der größte Unterschied zur F700 der mir positiv ins Auge fiel ist die doppelte Bremsscheibe, dass macht sicher was. Wenn es geldlich in Ordnung ist, dann eher die.

      Aber die Version mit einem Möppi und teilen, ich denke das ist nicht empfehlenswert..... (wie oben bereits angesprochen)


      Viel Spaß auf jeden Fall mit der Motorrad fahrenden Großfamilie :thumbup: . Und bitte denke daran, den Theorieunterricht für deine Frau nachzuholen. Ich sehe die Führerscheinsache insgesamt mit gemischten Gefühlen. Ältere Verkehrsteilnehemer sind sicher vorsichtiger als junge Spunde aber in dem Alter ist man auch nicht mehr so fit, sowohl als auch und da kann ein bisschen Erfahrung mitteilen durchaus sinnvoll sein. ;°)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • remi22 schrieb:

      Spark schrieb:

      Die letzte Generation der F650 ist absolut ausgereift, hatt den 800er Motor welcher gegenüber der 800er leistungsreduziert und drehmomentenoptimiert ist und sich damit besonders für Neulinge eignet und sich durch Gutmütigkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet.

      Ist immer eine Kostenfrage. Die F650 GS steht bei uns für den Sohnemann in der Garage. Meine Schwester hat 'ne Suzuki und ist mal mit der 650er gefahren. Nun rate mal, was sie jetzt haben möchte? ;--)
      Die F650 ist auch gedrosselt sehr gut zu fahren und wirklich flott unterwegs und echt gutmütig! Der größte Unterschied zur F700 der mir positiv ins Auge fiel ist die doppelte Bremsscheibe, dass macht sicher was. Wenn es geldlich in Ordnung ist, dann eher die.

      Aber die Version mit einem Möppi und teilen, ich denke das ist nicht empfehlenswert..... (wie oben bereits angesprochen)


      Viel Spaß auf jeden Fall mit der Motorrad fahrenden Großfamilie :thumbup: . Und bitte denke daran, den Theorieunterricht für deine Frau nachzuholen. Ich sehe die Führerscheinsache insgesamt mit gemischten Gefühlen. Ältere Verkehrsteilnehemer sind sicher vorsichtiger als junge Spunde aber in dem Alter ist man auch nicht mehr so fit, sowohl als auch und da kann ein bisschen Erfahrung mitteilen durchaus sinnvoll sein. ;°)


      das mit dem Möp teilen ist eher eine temporäre, 2 jährige Thematik noch geht der Bengel in die Schule und hat somit keine eigenen Einkünfte da heißt es halt sich zu arangieren.

      Da ihr Ausbilder auch guter Freund der Familie ist und Sohnemann gerade den Führerschein macht ist derzeit Familienpauken angesagt, man glaubt gar nicht was man alles nicht (mehr) weis. Unser Familienausbilder :) hat hier deutlich mehr gemacht als gemeinhin üblich ist und zum Sicherheitstraining im Frühjahr ist sie auch schon angemeldet. Ich bin daher recht zuversichtlich dass das klappt und uns gemeinsam Spaß machen wird.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Hallo Ralf,

      meine Frau hat auch ganz schön spät den Führerschein gemacht. Die Suche nach einem passenden Motorrad war dann gar nicht so einfach. Wir haben vieles ausprobiert, aber an Ende war die Lösung ganz einfach. Sie hat sich auf ihrem Fahrschuhl Moped am wohlsten gefühlt. Also haben wir eine (Sorry an's Forum) Kawa ER-6n gekauft. Nachdem wir die Gabelrohre 2 cm durchgeschoben haben und hinten eine kurze Feder eingebaut haben passt die Höhe. Dann noch nen Superbike Lenker + Windschild und sie ist glücklich. Naja, fast. Heizgriffe nicht vergessen! Was ich damit sagen will, höre auf deine Frau. Sie weiß am besten womit sie sich wohlfühlt. Die Mädels sind da etwas sensibler als wir Jungs. Für deinen Sohn ist es leichter mit einem Moped zu fahren, dass Mama passt, als umgekehrt. Ich liebäugle auch mit einer F700 für meine Frau, aber in deinem Fall würde ich vielleicht mal eine Blick (Sorry an's Forum) auf die NC + NX Honda's werfen.

      Gruß Franz
      Gruß aus Franken, vom Franz
    • Meine Erfahrungen bzw. die meiner Frau:

      Meine Frau, mittlerweile über 60 und ca. 1.67m gross, hat ihren Führerschein seit ca. 30 Jahren. Nach Erfahrungen auf japanischen Bikes hab ich sie einige Jahre später mit meiner damaligen R80G/S fahren lassen. Auf diesem Motorrad ist sie dann auch einige Jahre rumgekurvt und dies hat sie richtig gut getan. Dies war damals das absolut richtige Motorrad für sie.
      Nach einem mehrjährigen Unterbruch haben wir für sie eine F650GS (1 Zylinder) gekauft. Auch mit diesem Motorrad (tiefe Sitz-Position!) hat alles einwandfrei funktioniert.
      Vor ca. 4 Jahren wollte sie mal was Neueres mit etwas mehr Power und schöner sollte es auch werden. Da unterscheiden sich Frauen auch nicht von uns Männern. Zur Auswahl standen die F650GS und die F800GS – beides 2-Zylinder. Wir hatten damals heftige Diskussionen was denn für sie besser wäre. Ich empfahl ihr dringend die F650, sie wollte aber unbedingt die schönere schwarz/orange F800. Schliesslich wurde es eine F800GS mit niedriger Sitzbank und tiefer gelegtem Fahrwerk.
      Aber es kam wie es kommen musste: irgendwie war das Motorrad trotz des tieferen Fahrwerks für meine Frau immer noch zu hoch. Aber es war noch was: wer mal beide dieser Motorräder gefahren ist muss feststellen, dass die 800er im Vergleich beim Anfahren viel agressiver zulegt. Damit kam meine Frau auch nie richtig zu recht. Schlussendlich haben wir das tolle, schöne Motorrad wieder verkauft.
      Meine Frau ist nun auch bei der Erkenntnis angekommen, dass die jetzige 700er das Richtige, und erst noch schöne, Motorrad für sie wäre. Noch haben wir uns keine gekauft.

      Mein Fazit:
      Nicht nur meine Frau, auch andere Frauen und sehr viele Männer auch haben Motorräder, welche für sie nicht geeignet sind weil zu hoch, zu schwer, unhandlich usw. Damit will ich auch sagen, dass ich eher skeptisch bin, ob das funktioniert, wenn 2 sehr unterschiedliche Personen ein Motorrad teilen. Genau diese Kompromisse kosten am Schluss viel Geld, Schweiss und manchmal leider auch Blut (Stürze).
      Viel Glück bei der Entscheidung... ;pfeif;


      Gehe nun wieder ins Bett. Dies musste einfach jetzt sein! :D

      .
      P.S. Wenn anfangs Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

      .
    • Meine Frau (1,76) hat ihren Führerschein auf einer 700er gemacht daher auch die Tendenz zu dieser Maschine. Gestern hat sie Probe sitzen gemacht und auf der 800er hat sie sich trotz niedriger Sitzbank nicht wohlgefühlt d.h es wird wohl eher eine 700er. Ich überlasse diese Entscheidung ihr sie muss damit glücklich werden und unseren Sohn werden wir evt. Separat versorgen. Leider sind ja beide in der Leitung beschränkt denn Motorräder stehen ja schon genügend in der Garage rum leider alle jenseits der 100 PS.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Ralf_GSX1400 schrieb:

      ....denn Motorräder stehen ja schon genügend in der Garage rum leider alle jenseits der 100 PS.
      Leistungsfetischist... ;lach;

      Es ist alles eine Kopfsache, Renate ist 1.65 m und kommt mit ihrer nunmehr schon vierten R1200GS prima zurecht... ;daumen;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Blacky schrieb:

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      ....denn Motorräder stehen ja schon genügend in der Garage rum leider alle jenseits der 100 PS.
      Leistungsfetischist... ;lach;

      Es ist alles eine Kopfsache, Renate ist 1.65 m und kommt mit ihrer nunmehr schon vierten R1200GS prima zurecht... ;daumen;


      a) ;pfeif; haben aber immer noch weniger Leistung als meine Autos ;rotwerd;

      b) stimmt ist Kopfsache, da sie aber Neuling ist muss sie ein Moped finden das zu ihrem Empfinden passt, ich hätte kein Problem eine weitere GS im Stall zu haben ihr ist die im Moment aber zu heftig.
      Es bleibt spannend.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Ralf_GSX1400 schrieb:

      a) ;pfeif; haben aber immer noch weniger Leistung als meine Autos ;rotwerd;
      Kommt auf die Bezugsgröße an. Bei PS/KG könnt's eng werden, es sei denn, du hast 'n Porsche-Turbo in der Garage stehen, dann fängt's langsam an, interessant zu werden... ;-)

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      ...da sie aber Neuling ist muss sie ein Moped finden das zu ihrem Empfinden passt....
      Auf jeden Fall, alles andere wäre Blödsinn... ;peace;
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      S1000XR-HP
      R1200GS-Rallye
      R1200GS-TB
    • Blacky schrieb:

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      a) ;pfeif; haben aber immer noch weniger Leistung als meine Autos ;rotwerd;
      Kommt auf die Bezugsgröße an. Bei PS/KG könnt's eng werden, es sei denn, du hast 'n Porsche-Turbo in der Garage stehen, dann fängt's langsam an, interessant zu werden... ;-)

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      ...da sie aber Neuling ist muss sie ein Moped finden das zu ihrem Empfinden passt....
      Auf jeden Fall, alles andere wäre Blödsinn... ;peace;


      bei PS/KG muss sich mein Heizölmaserati geschlagen geben selbst wenn ich auf der ADV sitze ;rotwerd; und unsere leichtgewichtige Tochter den F11 kutschiert.
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • Blacky schrieb:

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      ...und unsere leichtgewichtige Tochter den F11 kutschiert.
      Was auch immer ein F11 ist...;-)

      Aber ich weiss was ein F01 ist... ;pfeif;


      wäre es ein F10 wäre es der Kleinere Bruder vom F01 der mir aber dann doch etwas zu Groß ist zumal ich meinem F07 noch immer nachtrauere ;-) ;..(
      Ralf aus der Pfalz ;Q;
    • die nächste ist ja dann wohl KATRIN,

      und auch andreas liest diesen thread hoffentlich gründlich... ;pfeif; :rolleyes: ;lach;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Ralf_GSX1400 schrieb:

      Blacky schrieb:

      Ralf_GSX1400 schrieb:

      ...und unsere leichtgewichtige Tochter den F11 kutschiert.
      Was auch immer ein F11 ist...;-)

      Aber ich weiss was ein F01 ist... ;pfeif;


      wäre es ein F10 wäre es der Kleinere Bruder vom F01 der mir aber dann doch etwas zu Groß ist zumal ich meinem F07 noch immer nachtrauere ;-) ;..(




      ?( ?( ;pfeif; verstech nur Bahnhof, muss wohl Googeln!
      Neues Denken.
      ...........Neue Wege.
    • caly schrieb:

      ?( ?( ;pfeif; verstech nur Bahnhof, muss wohl Googeln!

      Yep ich auch Franz. Tante Google sagt, dass das lauter so hässliche 5er-BMW-Krücken sind. ;pfeif; ;lach;
      Die meisten Dinge auf der Welt gehen nicht durch Gebrauch sondern durch Putzen kaputt. (Erich Kästner)
    • highgate schrieb:

      und auch andreas liest diesen thread hoffentlich gründlich...
      Ähem – hüstel' - muss ich dann doch wohl mal machen.
      Wir haben gerade den Gegenwert eines sehr hochwertigen Zweitmotorrades für Fenster und Türen ausgegeben.
      Na mal sehen …
      Andreas
      +
      +
      +
      Es ist ein Mac!
    • schotterali schrieb:

      caly schrieb:

      ?( ?( ;pfeif; verstech nur Bahnhof, muss wohl Googeln!

      Yep ich auch Franz. Tante Google sagt, dass das lauter so hässliche 5er-BMW-Krücken sind. ;pfeif; ;lach;


      da kennt sich aber einer nicht so ganz mit den Entwicklungscodes des Herstellers aus zumindest einer ist nach dem Codex kein 5er und einer ist nur der Typbezeichnung nach ein 5er. ;pfeif;
      Ralf aus der Pfalz ;Q;