Reifen für die MM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reifen für die MM

      So, habe nun den ersten Satz Reifen = Michelin Pilot Power 2CT auf der MM heruntergenudelt.

      Fährt sich im Trockenen wie im Nassen sehr gut, wenn das Thermometer die 30er-Marke kratzt,
      beginnt er beim Herausbeschleunigen leicht und kontrollierbar an zu rutschen - sonst keine b.V.

      cp-PP2CT-01.jpg ... cp-PP2CT-02.jpg

      cp-PP2CT-03.jpg ... cp-PP2CT-04.jpg

      ... und hat immerhin 6000 km gehalten - mehr kann man von einem Sportreifen sicherlich nicht erwarten.

      Werde jetzt trotzdem einmal einen anderen Reifen probieren und hoffe auf ein paar Empfehlungen
      von den hier anwesenden MM-Fahrern... °J°
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • "Gehalten" ist gut ;-) Wie war das nochmal mit der gesetzlichen Mindestprofiltiefe? ;-)

      Ich kann nur immer wieder den Dunlop SportSmart Sportmax empfehlen. Für mich der beste Reifen für die MM.

      http://www.dunlop.eu/dunlop_dede/mc/tyres/on_road/Sportmax_SportSmart.jsp
      Servus aus Wien,
      Egon
    • guth schrieb:

      "Gehalten" ist gut ;-) Wie war das nochmal mit der gesetzlichen Mindestprofiltiefe? ;-)





      danke dir egon... ;verbeug;

      ich wollte mich diesbezüglich zurückhalten, sonst hieße es wieder:.........da, der alte vergreiste.... [Blockierte Grafik: http://cheesebuerger.de/images/smilie/figuren/a045.gif] ...meckerer....... ;pfeif;
      Un saludo, Hans-Jürgen


      Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


      "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)







    • Ich kann da nicht viel helfen, bin zu unsensibel bzw. mir hat jeder bisher gefahrene Sportreifen bezüglich der Fahreigenschaften genügt. Die Pelle, die am längsten hält, ist mir am liebsten. Da war Bridgestone deutlich langlebiger als Michelin, Metzeler und Pirelli, letztere beiden waren in Rekordzeit ruiniert (Metzeler Vorderrad auf Sardinien <3000 km). Bei Regen hatte ich mit keinem Probleme.
      Roger, was ist los? 6000km? Wie konnte das geschehen? 8| ;nachdenk;
      Ciao
      Jürgen
    • guth schrieb:

      "Gehalten" ist gut ;-) Wie war das nochmal mit der gesetzlichen Mindestprofiltiefe? ;-)
      Naja, auf unserem Tripp nach GAP zum BMW-Bike-Treffen kamen doch ein paar mehr Kilometer zusammen als geplant.... ;rotwerd; Für so einen Fall könnte es evtl. hilfreich sein, wenn ein Hansemann einem Rückendeckung gibt... ;--)

      guth schrieb:

      Ich kann nur immer wieder den Dunlop SportSmart Sportmax empfehlen. Für mich der beste Reifen für die MM.
      Okay.... danke mal für den Tipp...

      jochen schrieb:

      ...die reifen sehen doch noch gut aus...der vorderreifen ist neu, gell
      Ja, letzte Woch grad neu aufgezogen.... DDD.... die MM mag's halt gern vorn leicht... ;cool;

      Dirk67 schrieb:

      Ein paar Rechtskurven kannste damit aber noch fahren ;°)
      Rechtskurven kannichnich... :-( ...sieht man das etwa...? ;pfeif;

      Doc schrieb:

      Roger, was ist los? 6000km? Wie konnte das geschehen? 8| ;nachdenk;
      Weiß auch nich'... trau mich nich mehr so richtig am Kabel zu ziehen... ;(
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Roger stand die ganze Zeit unter behördlicher Aufsicht. Bei der letzten Kontrolle in Sinsheim (wo wir uns auf der Heimfahrt getrennt haben) war immer noch ein sicht- und fühlbarer Höhenunterschied von Profil zur TWI-Markierung. Das sieht man auf dem Bild halt nicht so gut. Dass das auf den letzten 85 km komplett weggegangen sein sollte, glaub ich zwar nicht, kann es aber auch nicht ausschließen...

      Roger hat sich wirklich Mühe gegeben, die ihn verfolgende Schrankwand nicht abzuhängen und ist gemütlich gebummelt, dafür kam dann aber auch nix von hinten was überholt und provoziert hätte. Also er hat alles getan um sicher nach Hause zu kommen. Abkürzungen um Kilometer zu sparen, sanftes Gasgeben und viel Rollen statt Vergnügen.
      ich übe noch
      www.motorrad-blog.eu
    • Hansemann schrieb:

      Also er hat alles getan um sicher nach Hause zu kommen. Abkürzungen um Kilometer zu sparen, sanftes Gasgeben und viel Rollen statt Vergnügen.

      naaaa, der hat dir "Begleitschutz" gegeben, damit "sein Baby" auch sicher nach Hause kommt.... ;°)
      LG aus dem Land der Eierberge °v° wünscht Rewert

      der die letzte wahre GS fährt! Danach wurd' nur noch mit Wasser gebaut...
    • Hansemann schrieb:

      Roger stand die ganze Zeit unter behördlicher Aufsicht.
      ... ich glaub', über den Spruch mußtest du selbst am lautesten lachen....

      cp-SAM_0013.jpg

      Hansemann schrieb:

      Bei der letzten Kontrolle in Sinsheim (wo wir uns auf der Heimfahrt getrennt haben) war immer noch ein sicht- und fühlbarer Höhenunterschied von Profil zur TWI-Markierung. Das sieht man auf dem Bild halt nicht so gut. Dass das auf den letzten 85 km komplett weggegangen sein sollte, glaub ich zwar nicht, kann es aber auch nicht ausschließen...
      .. der war da quasi noch neuwertig... ;pfeif;

      cp-SAM_0012.jpg

      Hansemann schrieb:

      Roger hat sich wirklich Mühe gegeben, die ihn verfolgende Schrankwand nicht abzuhängen und ist gemütlich gebummelt, dafür kam dann aber auch nix von hinten was überholt und provoziert hätte.
      Genau - wie sollte da auch einer dran vorbei kommen.... :rolleyes:

      cp-SAM_0016.jpg

      .. du brauchst doch bald eine Sondergenehmigung für Schwerlastverkehr mit Überbreite... :D
      Gruss Roger

      Grip ist wie Luft...beides vermißt man erst wenn's fehlt...

      ... und 2020 bleibt alles beim alten... also weiter mit S1000XR-HP .. ;daumen;
    • Ich war letzte Woche Montag wieder einmal mit den Dunlops auf dem Pannoniaring. Um 10:00 Uhr hatte es schon 36 Grad, der Asphalt vermutlich so um die 50. Es hat einige, auch von der Reifenwärmerfraktion, rausgewürfelt, teilweise waren sie beim (einen) Rettungswagen "angestellt". OK, ich habe nicht alles gegeben, hatte aber mit den Reifen wieder einmal absolut keine Probleme.
      Servus aus Wien,
      Egon
    • ... nur zu als info: ich habe nach dem racetec k3 jetzt den M7 RR drauf.

      kann nur eines sagen: SENSATIONELL! den k3 fand ich im trockenen unschlagbar, aber der M7 RR spielt hier echt mit und..., er 'klebt' bei
      nasser fahrbahn. auch auf schlechten strassen (bitumen, etc.) ist er klasse.

      zur laufleistung kann ich noch nichts sagen aber sicherlich länger als der k3. vom handling her schenken sich die beiden nichts, der M7 RR lenkt
      noch etwas williger ein.
      Saludos

      Jorge


      Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
      outdoorer.net